Campgeschichten 2000-2009

 

Sonne, Strand und Meer sind die Dinge, die einem zuerst einfallen, wenn man Italien hört. Und all das konnten wir im Sommer 2005 in unserem Jugendcamp in der Toskana genießen. Aber darüber hinaus erlebten wir noch viel mehr. Wir erkundeten die Städte Florenz, Pisa, Siena und Venedig, ließen uns verzaubern von ihrer reichen Kultur und ihrem...
Zehn Jugendliche aus Sachsen, Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg und Bayern reisten vom 30. Juli bis zum 16. August 2005 zu einer Begegnung mit russischen Jugendlichen nach St. Petersburg. Seit dem Jahr 2000 organisiert der sächsische Landesverband des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge jeden Sommer derartige Jugendbegegnungen im Norden...
Das Workcamp 2005 in Zeithain begann am 30. Juli dieses Jahres. Viele der 30 Teilnehmer nahmen eine lange Reise auf sich, um in Zeithain dabei zu sein. Die Teilnehmerzahl setzte sich aus 10 Nationen zusammen. Jugendliche aus Belarus, Bulgarien, England, Italien, Moldawien, Polen, Rumänien, Russland, der Ukraine und aus dem Gastgeberland...
Was kommt dabei raus, wenn sich mehr als 30 junge Leute aus sämtlichen Teilen Europas in einem Camp zusammentun? Drei Wochen Spaß – sowohl bei den zahlreichen Ausflügen und bei dem gemütlichen Zusammensitzen am Abend, als auch beim gemeinsamen Arbeiten. Der kulturell chaotische Haufen an Teilnehmern aus zwölf Nationen wurde also im Sommer 2004...
Aufgeregt läuft Gabriela Raupach, die Leiterin der Jugendcamps, über den Berliner Flughafen. Sind auch die letzten Teilnehmer eingetroffen? Und haben alle auch nicht mehr als 20 Kilogramm Gepäck dabei? Und wo steckt Alexander schon wieder? In einer Stunde wird der Flieger nach Sankt Petersburg abheben, bis dahin muss alles stimmen. So begann das...
„Kreinitz 2003 – 14 Nationen, 17 Tage, 1 Camp, viele Eindrücke“, so steht es auf der Titelseite des Tagebuches der internationalen Jugendbegegnung 2003 des Landesverbandes Sachsen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. Diese Aussage spiegelt das Camp in knapper Form wider, und alle, die dabei waren, werden es so bestätigen können. Am 2....
Lagerfeuerromantik, atemberaubende Sonnenuntergänge und St. Petersburg pur, wir waren wieder in Russland! In den knapp drei Wochen arbeiteten wir wieder zusammen mit russischen Teilnehmern auf verschiedenen Kriegsgräberstätten. Da diese meist eine Stunde Fahrtzeit entfernt von unserem Internat lagen, verbrachten wir meist den ganzen Tag dort. Es...
Treffer 15 bis 21 von 27

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel