Torgau 1996


Am 25. April 1945 trafen amerikanische und sowjetische Truppen in Torgau aufeinander und teilten damit das noch von den Deutschen kontrollierte Gebiet. Das Bild, auf dem sich drei amerikanische und drei sowjetische Soldaten an der zerstörten Elbbrücke die Hand reichen und fast wie alte Freunde begrüßen, ging um die Welt. Sie verbrüderten sich, die Stimmung war gut, das Ende des Krieges schien endlich nahe. Seitdem gilt das sächsische Torgau an der Elbe als Stadt des ersten Zusammentreffens der Amerikaner und der Roten Armee, auch wenn dieses eigentlich bereits einige Stunden zuvor in der Nähe von Strehla, ca. 30 km flussaufwärts von Torgau gelegen, stattgefunden hatte.

51 Jahre später waren es etwa 30 Jugendliche aus Ost- und Westeuropa, die sich am historischen Ort begegneten, um sich vom 20. Juli bis zum 4. August kennen zu lernen, gemeinsam zu leben und Gräber zu pflegen und damit gegen das Vergessen zu arbeiten.

Die jungen Leute packten kräftig zu und gestalteten in den beiden Wochen zwei Flächen auf dem Friedhof der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde, die nicht mehr als Kriegsgräberstätten des Ersten und Zweiten Weltkrieges zu erkennen waren, komplett um. Auf der ersten wurden die Gräber durch neue Holzkreuze gekennzeichnet, auf der zweiten wurden Bronzetafeln und Steinkreuzgruppen aufgestellt. Zusätzlich gab es einen Arbeitseinsatz auf einer sowjetischen Kriegsgräberstätte.

Neben der Arbeit standen natürlich auch Ausflüge und Besichtigungen auf dem Programm. So wurden die Stadt Torgau selbst sowie die Neue Messe, das Völkerschlachtdenkmal und die Innenstadt von Leipzig erkundet. Außerdem besuchte die Gruppe die Landeshauptstadt Dresden, Schloss Moritzburg, Schloss Hartenfels sowie die Bundeshauptstadt Berlin. Den Höhepunkt des Camps bildete für die internationale Teilnehmerschaft jedoch sicher der Tag in Torgauer Gastfamilien, der einen intensiven Einblick in das Leben der Gastgeber bot.

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Jugendarbeitskreis Sachsen

Ihr findet uns auch auf Facebook!

Hier geht's lang!