Internationale Jugendbegegnung in Meißen 1. bis 15. August 2017

Jugendliche aus 11 europ. Ländern pflegen Gräber auf dem Johannesfriedhof in Meißen ....

Vom 1. bis 15. August 2017 findet in Meißen unter dem Motto „Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“ ein internationales Workcamp mit jungen Menschen (16-24 Jahre) aus  Belarus, Bulgarien, Deutschland, Italien, Moldawien, Polen, Russland, der Türkei, der Ukraine, Ungarn und Tschechien statt. Während der zwei Wochen...

20. Juli 1944 - Aufstand des Gewissens

Prof. Dr. Schneider hält Gedenkrede zum Jahrestag des Hitler-Attentats

An den Grabdenkmalen *) der Generale Friedrich Olbricht und Hans Oster, die beide als Konsequenz Ihres Eintretens gegen Gewaltherrschaft und Willkür den Tod fanden, gedachte die Bundeswehr mit Vertretern der Stadt Dresden und des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge des mißglückten Staatsstreichs vom 20. Juli 1944. Oberst Baumgärtner, der...

Dresdner Schüler gedenken Bombenopfern

Projekt „ Johannisfriedhof“ geht ab Herbst in die nächste Runde

Mit einer bewegenden Abschlussveranstaltung gedachten am vergangenen Donnerstag Schüler der 88. Oberschule „Am Pillnitzer Elbhang“ den Opfern der Bombardierung des 13./14. Februars 1945. Erstmals in der nunmehr vierjährigen Geschichte des Schulprojektes fand in diesem Jahr auch eine Einbettung von 30 Kriegstoten durch den Volksbund statt, die...

Franzosen, Russen, Serben, Italiener ...

ruhen auf dem Ehrenhain des ehem. Truppenübungsplatzes Königsbrück. Pflegeinsatz von Soldaten der Offiziersschule des Heeres aus Dresden

Romantisch-verwildert präsentiert sich der Ehrenhain auf dem Gelände des ehemaligen sächsischen, deutschen, später sowjetrussischen Truppenübungsplatzes Königsbrück mit seinem Rhododendron-Spalier und den Denkmalen der Verstorbenen Kriegsgefangenen aus der Zeit des Ersten Weltkriegs. Soldaten der I. Inspektion der Offiziersschule des Heeres aus...

Gefallen für die Bundesrepublik Deutschland

Volksbund und Bundeswehr gedenken des Stabsgefreiten Robert Hartert, gefallen im "Karfreitagsgefecht" am 2. April 2010

Am 2. April 2010 erlitt die Bundeswehr die ersten Gefechtsverluste seit ihrer Gründung 1956. Im "Karfreitagsgefecht" fielen in Afghanistan drei Soldaten des Fallschirmjägerbataillons 373 aus Seeorf, unter ihnen der Stabsgefreite Robert Hartert aus Wilsdruff. Am 2. April 2017 gedachten an dessen Ehrengrab auf dem Friedhof in Wilsdruff...
Treffer 1 bis 5 von 8
<< Erste < Vorherige 1-5 6-8 Nächste > Letzte >>

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Spendenkonto LV Sachsen


Ostsächsische Sparkasse Dresden

IBAN:
DE95 8505 0300 3120 1044 68

BIC:
OSDDDE81XXX

Mitgliedscoupon

Volkstrauertag 2017

Die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag am 19. November 2017 veranstaltete der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge traditionell im Plenarsaal des Sächsischen Landtages zu Dresden; dieser geht eine protokollarische Kranzniederlegung auf dem Nord-Friedhof voraus.

Im Jahr 2016 hielt S. E. Wladimir M. Grinin, Botschafter der Russischen Föderation in Deutschland, die Gedenkrede. 

In unserer Mediathek haben Sie die Möglichkeit, Videomitschnitte aller Programmteile der Veranstaltung anzusehen.

Zur Mediathek ...