Grabsteinbergung

Wir fanden ca. 140 Grabsteine von Kriegstoten verstreut im Wald und haben herausgefunden, dass sie nach den dramatischen Ereignissen von 1945 vorerst auf den Einzelgräbern der Verstorbenen auf der Kriegsgräberstätte standen. In den 1970er Jahren wurden sie nach und nach in den Wald geworfen und vergessen.

Unser Ziel ist es, dass wir den Vergessenen wieder Aufmerksamkeit schenken wollen.

Es soll ein Denkmal werden, weil die betroffenen Familienmitglieder wissen sollen, dass die Opfer der Bombardierung Dresdens nie vergessen werden. Ebenfalls wollen wir, dass die Leute, die zur Kriegsgräberstätte kommen, auf dieser keine Freizeitaktivitäten durchführen. Diese Stätte ist ein Ort zum Gedenken an die Gefallenen.


Kein Titel

Kein Titel

Kein Titel

Kein Titel

Kein Titel

Kein Titel

Kein Titel

Kein Titel

Kein Titel

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Schullogo (Kopie 1)