Kunst

Projekttagebuch

Ziel des Projekts

Während der Projektzeit setzten wir uns als Kunst-Gruppe mit den Themen Krieg und Tod künstlerisch auseinander. Das taten wir, indem wir mit graphischen Mitteln Zitate in Bildern verarbeiteten. Dafür benutzten wir Federn und Tusche. Auch kamen wir auf die Idee, einige ausdrucksstarke Skulpturen zu bauen, wie zum Beispiel einen Engel, der mit Schusswunden versehen wurde. Unser Ziel ist es, den Vorraum der Feierhalle des Friedhofs künstlerisch zu gestalten. Wir wollen die Besucher der Gedenkfeier am 12.02.2015 mit unseren Bildern auf die Veranstaltung einstimmen.

 

Die Projekttage

Die Aufgabe der Kunst-Gruppe bestand darin, Einladungsflyer für die Gedenkfeier zum 13. Februar zu entwerfen und den Vorraum der Feierhalle bzw. die Feierhalle an sich des Johannisfriedhofs künstlerisch zu gestalten. Zunächst verteilten wir unsere Aufgaben. Dann hat eine Gruppe an Skulpturen gearbeitet, die aus Pappmaschee und Draht bestanden und für die Gestaltung des Vorraums der Feierhalle des Johannisfriedhofs gedacht waren. Eine weitere Gruppe fertigte Entwürfe an, die ebenfalls für den Vorraum der Feierhalle vorgesehen waren. Die Gruppe für Fotografie fand auf dem Friedhof viele gute Motive und fotografierte unter anderem die Feierhalle detailliert.


 

Am nächsten Tag trafen sich alle auf dem Johannesfriedhof, um weitere Entwürfe von Grabsteinen oder der Feierhalle anzufertigen. Diese wollten sie später in der Schule bearbeiten und dann auf ein größeres Blatt übertragen, um sie anschließend ausstellen zu können. Die Fotogruppe fotografierte weiterhin. Sie suchten passende Motive vom Johannisfriedhof und dokumentieren und erfassten die Arbeit der anderen Gruppen zum Beispiel der Bauwagen-Gruppe.

Am dritten Projekttag trafen wir uns alle in der Schule. Eine Gruppe arbeitete weiterhin an den angefangenen Skulpturen. Die Schüler malten die Skulpturen mit weißer Farbe an und besprenkelten sie mit roter Farbe, die an blutige Wunden erinnerte. Das Projekttagebuch wurde entworfen. Darin sollten die Abläufe der Arbeiten der einzelnen Gruppen niedergeschrieben werden. Zwei Leute aus der Kunst-Gruppe bearbeiteten das Layout für die Einladung der Gedenkfeier des Flyers. Sie sollten selbstgemachte Bilder von der Foto-Gruppe einfügen und den Text des Layouts umschreiben. Die Bilder der Fotogruppe sollten bearbeitet werden und anschließend in einer Powerpointpräsentation zusammengefasst werden.

 

 

Am Freitag, dem 23.01.2015 traf sich die Kunst-Gruppe erneut in der Schule, um die Gestaltung der Festhalle zum 13. Februar zu planen. Ihre Aufgabe war es, zu entscheiden, wo welche Kunstwerke und Fotografien in der Feierhalle ausgestellt bzw. aufgehängt werden sollten.

Sie klebten die Bilder, die ausgestellt werden sollten, auf schwarzes Papier, damit sie einen besseren Kontrast hatten. Den restlichen Bildern verpassten sie den letzten Feinschliff. Zwei Schüler der Kunst-Gruppe trennten sich von den anderen, um auf den Johannisfriedhof zu fahren. Sie sollten sich die Feierhalle noch mal genau anschauen und diese auch skizzieren, damit sie eine Vorstellung von der Größe und dem Platz, der verfügbar ist, hatten. Die Powerpointpräsentation wurde fertig gestellt und für die Gedenkfeier getestet.

Alle entstandenen künstlerischen Arbeiten wurden auf Stelltafeln in der Schule zur Probe ausgestellt. Zum Abschluss des Tages wurde noch ein Text zum Zweck und den Gedanken zur Gedenkfeier am Laptop geschrieben.

Die Teilnehmer der Kunst-Gruppe bedanken sich für die Unterstützung bei Frau Neumann. Teilnehmer waren: Tilman M., Milena M., Marie T., Antonia G., Maryla F., Josie S.

Bericht von Antonia G. 9a

Zum Fotoalbum...

 

Unser Plakat zur Staffelstabübergabe:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Schullogo

Link zum Fotoalbum