Ausstellung "14/18 - mitten in Europa" in der Marineschule Mürwik

100 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg

29. August 2017

Kreisgeschäftsführer Michael Riedel hat die Ausstellung in die Marineschule vermittelt und dort aufgebaut

Bereits zum dritten mal ist die Ausstellung "14/18 - mitten in Europa" zur Zeit in der Marineschule Mürwik, der zentralen Ausbildungseinrichtung der angehenden Offiziere der Marine, zu sehen. Die Ausstellung beschäftigt sich mit der "Urkatastrophe" des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren und ihren Folgen für das 20. und 21. Jahrhundert und wird vom Volksbund zur Verfügung gestellt.

Die Ausstellung bleibt für drei Wochen, bis zum 18.09., in der Marineschule und wechselt dann anschließend in die benachbarte Schule für Strategische Aufklärung, wo sie bis zum 04.10. zu sehen sein wird. Auch danach bleibt die Ausstellung noch in Flensburg. Vom 04.-18.10. kann sie im Foyer des Rathauses von allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern besucht werden.

Die Ausstellung "14/18 - mitten in Europa" steht allen interessierten Einrichtungen kostenfrei zur Verfügung. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an

 

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel