„Das Epochenjahr 1917 – der historische Wendepunkt“

Politische Bildung Materialprüftrupp Kiel im Jahr 2017 in Ysselsteyn

19. Oktober 2017

Die Teilnehmer des MatPrüfTrp Kiel bei der Kranzniederlegung auf dem Friedhof Ysselsteyn

Im Seminarraum

Der Kranz an den Gräbern Erster Weltkrieg

Am Grab von Hauptmann R. Knacke

Viele Gespräche wurden auch abseits des Seminarraums in geselliger Runde geführt

„Das Epochenjahr 1917 – der historische Wendepunkt“...so lautete das Thema für die Politische Bildung des Materialprüftrupps (MatPrfTp) Kiel im Jahr 2017.

Bei der Auswahl des Veranstaltungsortes waren sich der Leiter MatPrfTrp Kiel, Oberstleutnant Uwe Schönemann und der reservistendienstleistende Oberstabsfeldwebel a.D. Jürgen Spill schnell einig. Es sollte wieder eine Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte (JBS) des Volksbundes sein. Die vielfältigen Möglichkeiten, solche Veranstaltungen in einer JBS des Volksbundes durchzuführen, sind dem Leiter MatPrfTrp Kiel nicht unbekannt. Bereits im Jahr 2012 und im Jahr 2014 besuchte der Trupp die JBS GOLM auf der Insel Usedom und die JBS LOMMEL in Belgien.

In diesem Jahr wurde nun die JBS YSSELSTEYN in den Niedelanen als Veranstaltungsort ausgewählt. Ein interessantes Programm erwartete die Teilnehmer aus Kiel. Neben Vorträgen und Lehrgesprächen im Seminarraum der JBS durch den Seminarleiter Jürgen Spill, unter anderem über wichtige Ereignisse im Jahr 1917, Eintritt der Vereinigten Staaten in den Ersten Weltkrieg, und Diskussionen über die Rolle der Vereinigten Staaten heute, nach der Wahl des neuen amerikanischen Präsidenten D. Trump, standen auch zwei Exkursionen auf dem Programm. Das Kriegsmuseum in OVERLOON wurde besucht. Eindrucksvoll wird hier der größte Panzerangriff der niederländischen Geschichte im Zweiten Weltkrieg dargestellt. Der Besuch einer amerikanischen Gedenkstätte der „American Battle Monuments Commission“ in Eijsden-Margraten war die zweite interessante Exkursion auf dem Programm.

Der Höhepunkt des Seminars war ohne Zweifel der Besuch der Kriegsgräberstätte YSSELSTEYN. An den Grablagen der überführten Gefallenen des Ersten Weltkriegs legte der MatPrfTrp Kiel einen Kranz nieder. Ein Seminarteilnehmer, der Hauptfeldwebel Zimmermann, führte den Trupp dann an die letzte Ruhestätte eines „Nachtjägers“ aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Geschichte um den „Nachtjäger“ Hauptmann Knacke wurde im Vorwege mit einem älteren Herrn aus Lübeck, Herrn G. Kühnemund, recherchiert. Einigen Seminarteilnehmern war er noch als „Zeitzeuge“ vom Seminar in der JBS GOLM 2012 bekannt.

Gespräche untereinander und Kameradschaftspflege gehören bei einer solchen Veranstaltung natürlich mit dazu. Ein Grillabend am Lagerfeuer in der JBS kam daher bei allen Teilnehmern sehr gut an. Am Ende des Seminars zeigten sich alle Seminarteilnehmer und der Leitende, OTL Schönemann, sehr zufrieden mit der Auswahl des Themas und des Veranstaltungsortes.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel