Einfelder Reservisten auch 2017 für den Volksbund aktiv

Danksagung und Information über die Arbeit des Volksbundes bei der RK Einfeld

20. April 2018

Oberstabsfeldwebel a.D. Jürgen Spill dankt den Mitgliedern der RK Einfeld

...für den Einsatz bei der Sammlung 2017

...und die Teilnahme am Arbeitseinsatz in Sandweiler/Luxemburg

Die Reservistenkameradschaft Einfeld unterstützt seit vielen Jahren die Arbeit des Volksbundes. Präsenz am Volkstrauertag, die Reinigung der Kriegsgräberstätte in Einfeld, und die aktive Beteiligung an der Haus- und Straßensammlung sind für den 1. Vorsitzenden, Oberstleutnant d.R. Detlef Neubauer, fest im Jahresprogramm der RK verankert.

Der Reservistenbeauftragte des Volksbundes, Oberstabsfeldwebel a.D. Jürgen Spill, ist seit 2009 regelmäßiger Gast bei der jährlichen Hauptversammlung der RK im Januar. In diesem Jahr hat es im Januar nicht geklappt, also wurde der Termin auf den 19. April verschoben. Es sollte diesmal auch nicht nur die Danksagung sein, sondern auch ein Vortrag über die Arbeit des Volksbundes und Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Bereich der Politisch-Historischen Weiterbildung an den Begegnungsstätten des Volksbundes.

Jürgen Spill informierte die Kameraden über Seminare zum Thema Erster Weltkrieg, und über die Ausstellungen, die der Volksbund für Weiterbildungen bereitstellen kann. OTL d.R. Detlef Neubauer und die anwesenden Kameraden zeigten sich sehr interessiert.

Im Anschluss an den Vortrag wurden die Sammler für ihr Engagement im Jahr 2017 geehrt. An der Sammlung im Jahr 2017 hatten sich folgende Kameraden beteiligt:

  • OSF a.D. Peter Siegfried
  • Olt d.R. Arne Oldenburg
  • Btsm. D.R. Sascha Grünberg
  • SU d.R. Hermann Riefel
  • HG d.R. Norbert Albers
  • HG d.R. Klaus Gerecke

Erstmalig nahmen Kameraden der RK Einfeld auch an einem Kriegsgräbereinsatz in SANDWEILER (Luxemburg) teil. Auch sie erhielten von Jürgen Spill dafür eine Dankurkunde. An dem Einsaz nahmen teil:

  • Olt d.R. Arne Oldenburg (und seine Tochter die Gefreitin Nina Lübcke als aktive Soldatin; sie konnte an diesem Abend leider nicht dabei sein)
  • HG d.R. Norbert Albers

Im Anschluss an die Veranstaltung dankte der 1. Vorsitzende dem ResBea für den informativen Vortrag und unterstrich noch einmal die Bereitschaft der RK Einfeld, auch in Zukunft die Arbeit des Volksbundes aktiv zu unterstützen.

(Jürgen Spill)

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel