Mitgliederversammlung in Flensburg

Ehrung für Franz Richter und ein spannender Vortrag "Flensburg im Mai 1945"

5. November 2015

Heidemarie Winkelmann, Franz Richter, Michael Riedel (v.l.)

60 Mitglieder und Förderer des Kreisverbandes Flensburg und Gäste aus dem Kreisverband Schleswig/Flensburg des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. trafen sich am 04.11. im "Treffpunkt Mürwik" in Flensburg zur jährlichen offenen Mitgliederversammlung.

Die Vorsitzende aus Flensburg, Frau Heidemarie Winkelmann, eröffnete die Versammlung mit einer besonderen Ehrung. Der Obermaat der Reserve Franz Richter (Jahrgang 1945) erhielt aus ihren Händen für überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement die bronzene Ehrennadel des Volksbundes. Kreisgeschäftsführer Michael Riedel (auf dem Foto rechts) dankte Herrn Richter, der seit 1985 Mitglied im Reservistenverband ist, für mehr als 10 Jahre Einsatz für den Volksbund. Dabei hat er nicht nur an drei Arbeitseinsätzen auf den Flensburger Friedhöfen mitgewirkt, sondern auch über 2.500 € an Spendengeldern gesammelt.

Nach einem Bericht des Landesgeschäftsführers aus Kiel, Herrn Frank Niemanns, berichtete Herr Riedel in Wort und Bild, bei Kaffee und Kuchen, über die Aktivitäten im zurückliegenden Jahr und gab einen Ausblick auf die geplanten Vorhaben für 2016.

Höhepunkt des Nachmittags war dann der Vortrag von Herrn Dr. Broder Schwensen, Geschäftsführer der Gesellschaft für Flensburger Stadtgeschichte und Leiter des Stadtarchivs, mit dem Thema: "Flensburg im Mai 1945". Mit überaus interessanten Informationen zog Herr Dr. Schwensen die Zuhörer in den Bann. Bei etlichen Teilnehmern wurden Erinnerungen an diese schwere Zeit in Flensburg wach. So musste Flensburg, eine Stadt mit damals rund 65.000 Einwohnern, etwa 35.000 Flüchtlinge, Vertriebene und Verwundete aufnehmen. Darüber hinaus war Flensburg "Rückzugsgebiet" für viele prominente Vertreter des NS-Regimes und Sitz der letzten Reichsregierung unter Großadmiral Karl Dönitz.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel