Sammlung auch in Nordfriesland

Auftakt am 3. November in Husum

4. November 2016

Die Teilnehmer an der Auftaktsammlung in Husum

„ Versöhnung über den Gräbern - Arbeit für den Frieden" ...unter diesem Leitmotiv findet auch in Nordfriesland in der Zeit vom 28. Oktober bis zum 25. November wieder die Haus – und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. statt.

In diesem Zeitraum sammeln u.a. Soldatinnen und Soldaten der in Nordfriesland beheimateten Bundeswehreinheiten aber auch einige Zivilsammler und Jugendfeuerwehren Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Als Auftaktveranstaltung erfolgte am Donnerstag, den 03. November 2016, die alljährliche Prominentensammlung in der Innenstadt von Husum. Vertreter der Bundeswehr, der Kommunalpolitik und des öffentlichen Lebens baten hier im Rahmen der Haus – und Straßensammlung die Bevölkerung um die ersten Spenden für den Volksbund.

Teilgenommen haben in diesem Jahr (auf dem Foto von links nach rechts):

  • Oberst Arnt Kuebart, Kommodore Flugabwehrraketengeschwader 1
  • Christian Albertsen, Kreisbrandmeister Nordfriesland
  • Uwe Schmitz, Bürgermeister Stadt Husum
  • Margarethe Ehler, stv. Kreispräsidentin Nordfriesland
  • Oberstleutnant Marco Manderfeld, Kommandeur Flugabwehrraketengruppe 26
  • Peter Empen, Bürgervorsteher Stadt Husum
  • Oberfeldarzt Sascha Sabban, Leiter Sanitätsversorgungszentrum Husum

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel