Arnis

Auf dem malerischen Friedhof an der Schifferkirche in Arnis, unmittelbar an der Schlei gelegen, befindet sich das Grab von Ferdinand Fraude, Gefreiter im Königlich Preussisch Brandenburgischen Pionierbataillon N. 1, der hier am 27. Februar 1864 starb.

Das Kreuz aus Gusseisen stand inmitten einiger anderer alter Grabzeichen auf dem Friedhof und wurde 2011 restauriert und zusammen mit einer neu geschaffenen Hinweistafel wieder aufgestellt.

Das Grabkreuz von Ferdinand Fraude auf dem Friedhof in Arnis vor der Instandsetzung
Die Inschrift war kaum noch zu lesen
Das komplett restaurierte Kreuz mit Hinweistafel
 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Hier geht es zu einigen Beispielen für bereits durchgeführte Arbeiten in

Arnis
Busdorfer Teich (Schleswig-Friedrichsberg)
Delve
Flensburg (Alter Friedhof)
Haddeby
Husum
Idstedt
Jagel
Koldenbüttel
Kosel
Kronrinzenkoog
Oeversee
Schlamersdorf
Schleswig
Schuby
Süderstapel
Wyk auf Föhr

Ansprechpartner für alle Fragen rund um die historischen Gräber in Schleswig-Holstein ist der Beauftragte des Landesverbandes, Herr Manfred Koch, erreichbar unter HistorischeGraeber(at)volksbund-sh.de