Flensburg (Alter Friedhof)

Auf dem Alten Friedhof, zwischen Reepschlägerbahn und Stuhrs Allee, liegen mehrere Erinnerungs- und Grabstätten deutscher, dänischer, österreichischer und schwedischer Soldaten aus beiden deutsch-dänischen Kriegen.

Besondere Aufmerksamkeit erlangte der Alte Friedhof durch die Wiederaufstellung des Idstedt-Löwen im Herbst 2011, der zuvor seit 1945 vor dem Zeughausmuseum in Kopenhagen stand.

Im Jahr 2011 wurde zunächst der große Findling aus rotbraunem Granit instandgesetzt, der unter dem "Schleswig-Holsteinischen Eisernen Kreuz" die Inschrift trägt: "Den Mannen der für Schleswig Holstein 1848-1851 gefallenen Krieger, gewidmet vom Schlesw. Holst. Kampfgenossenverein und deutschen Patrioten in Flensburg".

Der Sockel musste überarbeitet und insbesondere die maroden Fugen geschlossen werden, um die Standsicherheit des gesamten Denkmals zu gewährleisten.

Anfang 2012 wurden dann noch insgesamt 14 Grabplatten und Grabkreuze auf dem Alten Friedhof überarbeitet und restauriert.

Der große Findling auf dem Alten Friedhof vor...
...und nach der Instandsetzung

 

Hier einige Beispiele der restaurierten Grabplatten:

Grabstein von Sergeant H.G.W. Schlotterbek vorher...
....und nachher
Marmortafel Heinrich Sandmann vor...
...und nach der Restaurierung
Das Grab von Ernst Wilh. Carl Sander....
...wurde ebenfalls instandgesetzt
Grabplatte für Unteroffizier Völkel vorher...
...und nach der Überarbeitung

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Hier geht es zu einigen Beispielen für bereits durchgeführte Arbeiten in

Arnis
Busdorfer Teich (Schleswig-Friedrichsberg)
Delve
Flensburg (Alter Friedhof)
Haddeby
Husum
Idstedt
Jagel
Koldenbüttel
Kosel
Kronrinzenkoog
Oeversee
Schlamersdorf
Schleswig
Schuby
Süderstapel
Wyk auf Föhr

Ansprechpartner für alle Fragen rund um die historischen Gräber in Schleswig-Holstein ist der Beauftragte des Landesverbandes, Herr Manfred Koch, erreichbar unter HistorischeGraeber(at)volksbund-sh.de