Jugend-, Schul- und Bildungsarbeit

...ist eine der satzungsgemäßen Aufgaben des Volksbundes.

Das unterscheidet uns von allen anderen Kriegsgräberdiensten in Europa und Übersee. Der Volksbund ist weltweit die einzige Kriegsgräberorganisation, die eine eigene und sehr vielfältige Jugend-, Schul- und Bildungsarbeit betreibt.

Diese Aufgabe nimmt auch im Landesverband Schleswig-Holstein eine wichtige Rolle ein. Wir wollen junge Menschen an die Kriegsgräberstätten heranführen, um Ihnen das ganze Ausmaß von Krieg und Gewalt deutlich zu machen und so einen Beitrag zu Frieden und Versöhnung zu leisten.

Hierzu veranstalten wir z.B. seit über 50 Jahren Jugendlager (Workcamps) in den Sommerferien, die jungen Menschen ab 14 Jahren offen stehen, bieten allen Interessierten darüber hinaus in unserem Jugendarbeitskreis ein Betätigungsfeld für ehrenamtliches Engagement und bemühen uns um die Zusammenarbeit mit anderen Jugendverbänden im Lande. Der Volksbund ist in Schleswig-Holstein schon seit 1980 als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.

Angebote für Schulen und Jugendgruppen

Die Erziehung zum Frieden ist eine wichtige Aufgabe der Schulen nicht nur in Schleswig-Holstein. Der Volksbund bietet allen Schulen, Lehrkräften und Schülern aber auch anderen Jugendgruppen (z.B. Jugendfeuerwehren, Konfirmandengruppen usw.) seine Unterstützung in diesem Aufgabenbereich an.

So können wir z.B. bei der Durchführung von Projekten im In- und Ausland helfen. Für den Einsatz im Unterricht und zur allgemeinen Information stellen wir auf Wunsch diverse Handreichungen und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Bei Interesse, sprechen Sie uns bitte einfach an, wir freuen uns über jede Anfrage und stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Die Aussagekraft von Kriegsgräbern als Mahnung zum friedlichen Miteinander ist unumstritten. Sie bieten damit eine gute Möglichkeit, sich mit der jüngeren Geschichte auseinander zu setzen. Dies wurde u.a. auch durch einen Beschluss der Kultusministerkonferenz und eine Resolution des Bundeselternrates, die beide für eine Verstärkung der Zusammenarbeit von Volksbund und Schule eintreten, noch einmal deutlich bestätigt.
Beide Texte stellen wir Ihnen auf Anforderung gerne auch als Ausdruck zur Verfügung.

Folgende konkreten Angebote können wir Schulen, Lehrkräften, Schülern und Jugendgruppen machen:

  • Durchführung von Informationsveranstaltungen über die Arbeit des Volksbundes
  • Ausstellungen zum Thema Kriegsgräberfürsorge
  • Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien und pädagogischen Handreichungen
  • Unterstützung von Projekten z.B. im Rahmen von Projektwochen, hierzu haben wir auch einige konkrete Vorschläge für Projektmöglichkeiten in Schleswig-Holstein
  • Information und Hilfe bei der Einbindung von Besuchen auf Kriegsgräberstätten z.B. im Rahmen von internationalen Austauschprogrammen
  • Informationsfahrten zu Kriegsgräberstätten
  • Nutzung der Jugendbegegnungsstätten des Volksbundes für Projekte

Bei Interesse an Zusammenarbeit oder Unterstützung melden Sie sich bitte telefonisch oder unter info(at)volksbund-sh.de bei uns. Gerne werden wir dann mit Ihnen die Möglichkeiten besprechen. Ansprechpartner ist unser Bildungsreferent, Herr Ralf-Jürgen Ragwitz.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel