Krieg ist nicht an einem Tag vorbei

- Jugendliche suchen Spuren -

Wettbewerb
des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Landesverband Schleswig-Holstein

Die Gewinner des Wettbewerbs, die Klasse 10c der Theodor-Storm-Dörfergemeinschaftsschule aus Hanerau-Hademarschen

Vor dem Hintergrund zweier besonderer Jahrestage im Jahr 2014 (100 Jahre Beginn Erster Weltkrieg, 75 Jahre Beginn Zweiter Weltkrieg) hat der Landesverband Schleswig-Holstein im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. einen Wettbewerb für Schulklassen und Jugendgruppen in Schleswig-Holstein unter dem Titel 

Krieg ist nicht an einem Tag vorbei - Spurensuche in Schleswig-Holstein

durchgeführt.

Für junge Menschen sind die Kriege des vergangenen Jahrhunderts kaum mehr als ein geschichtliches Ereignis. Aber auch in unserer unmittelbaren Umgebung stößt man immer noch auf Zeugnisse dieser Vergangenheit, in der so viele Menschen ihr Leben verloren oder schreckliches Leid erfahren haben. Wir wollten mit dem Wettbewerb junge Menschen in Schleswig-Holstein animieren, nach solchen Spuren in ihrer Umgebung zu suchen, sich mit der regionalen Geschichte zu befassen und so eine positive Einstellung zu Themen wie Frieden, menschlichem Zusammenleben und Toleranz zu gewinnen.

Der Wettbewerb fand im Schuljahr 2014/2015 unter der Schirmherrschaft des Landtagspräsidenten statt und richtete sich an Schulklassen und Jugendgruppen in Schleswig-Holstein.

Die Resonanz war mehr als positiv, und insgesamt wurden über zwanzig, teilweise hervorragende, Beiträge eingesandt.

Die Preisverleihung durch den Landtagspräsidenten Herrn Schlie mit Präsentation der prämierten Beiträge erfolgte im Rahmen einer zentralen Abschlussveranstaltung im Landeshaus im Sommer 2015.

Die Preisgelder von insgesamt 3.000 Euro wurden dankenswerterweise durch die PSD Bank gestiftet und wurden an die zehn besten Einsendungen verteilt.

Gewonnen hat den Wettbewerb die Klasse 10c der Theodor-Storm-Dörfergemeinschaftsschule aus Hanerau-Hademarschen, gefolgt von der Pfadfindergruppe St. Petri aus Ladelund und der 12. Klasse des Gymnasium Johann-Heinrich-Voß-Schule Eutin.    

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Preisträger

 

Aufgrund der großen Anzahl von Einsendungen können hier nicht alle Beiträge veröffentlicht werden. Andere, wie auch der Gewinner des Wettbewerbs, lassen sich aufgrund ihrer Präsentationsform leider nicht darstellen.

Trotzdem möchten wir Ihnen eine kleine Auswahl präsentieren.