Ich unterstütze den Volksbund, weil...

ich fünf Angehörige (einen Onkel, einen Schwager und drei Cousins) im zweiten Weltkrieg verloren habe und ich selbst in viereinhalb jähriger Kriegsgefangenschaft viele Kameraden sterben sah, die alle eine würdige Ruhestätte haben sollten.
H. Wutzler
ich wünsche, dass noch mehr deutsche Kriegsgefallene von denen man nichts weiß, gefunden werden. So wie ich, ich suche immer noch nach meinem Bruder, von dem ich nicht weiß, wie und wo er abhanden kam.
E. Wilhelm
-ich die Arbeit für den Frieden und die Verständigung sehr wichtig finde! -ich die Jugendcamps toll finde und hoffe, dass meine Kinder später teinehmen dürfen. -das Leid von Krieg und Vertreibung niemals vergessen werden darf!
A. Oesterwind
es für kein Kriegsopfer ein Vergessen geben darf und weil mein Vater i dentifiziert worden ist.
B. Schnitzler
ich das Grauen und die Grausamkeiten des Krieges als Infanterist in Rußland von 1941 bis 1945 erlitten und erlebt habe. Im Gedenken an meine Kameraden die wiederholt direkt neben mir gefallen sind, ist mir 'Stimme und Weg' Mahnung und Erinnerung.
K. Fischer
ich nach fünf Verwundungen (mit dem verlust des rechten Auges) NICHT auf einem Kriegsfriedhof in Russland beerdigt bin.
E. Roth
ich die längjährige und aufopferungsvolle Arbeit des Volksbundes sehr zu schätzen weiß und bewundere. Allerdings möchte ich mit meinem Bekenntnis zum Volksbund auch ein Zeichen setzen gegen die in jüngster Zeit sichtbare Diffamierung der Deutschen Wehrmacht des Zweiten Weltkrieges. Viele meiner Verwandten und Freunde haben damals ihren Einsatz in Ausübung ihrer Pflicht mit dem Leben bezahlen müssen. Ihnen und ihren Gräbern gilt heute dankenswerterweise die Fürsorge des Volksbundes.
H. Hansen
ich durch den Volksbund Informationen über zwei meiner Onkels erhalten habe und weil ich auch den nachfolgenden Generationen diesen Wahnsinn erspahren möchte, durch die Arbeit des Volksbundes.
H. Hejkrlik
ich in der Familie zwei gefallene zu beklagen habe. Aus dem ersten Weltkrieg einen Bruder meines Vaters, begraben in Neuvill-St.Vaast bei Arras. Ein Bruder meiner Mutter ist vermisst bei Stalingrad. Trotz Suchmeldung bei Ihnen ist er noch immer nicht gefunden. Vielleicht wird sein Grab schon gepflegt, denn in Arras besteht ein Friedhof, der vom Volksbund betreut wird.
M. Görres
ich zwei Gräber zu betrauern habe. Das meines Mannes und das meines Br uders.
E. Wagner
ich dankbar bin, dass mein Vater mit Hilfe des Volksbundes 1996 endlich in die Kriegsgräberstätte Letschin umgebettet wurde, so dass ich ihm 51 Jahre nach seinem Tod eine kleine Trauerfeier gestalten konnte und durch eine Posaune ihm zu Ehren "Lobe den Herrn" über die herbstliche Stille des Letschiner Friedhofs hin klang.
W. Rost
Ich bin Flüchtling aus Danzig. Wir haben nicht nur den Krieg verloren- wir haben auch neben den vielen Menschen- "die Heimat" verloren. Leider habe ich keine hohe Rente und kann nicht mehr überweisen.
L. Jürgensen
ich schwerverwundet viele Kameraden verloren habe und die Kriegsgräberfürsorge die Grabpflege sicherstellt.
W. Krampe
ich eine Mitgliedschaft nach dem Tod meiner Mutter übernahm - in besonderem Gedenken an meinen vermissten Vater, von dem wir am 20.03.1945 die letzte Nachricht bekamen.
H. Lutz
ich ein Friedensmensch bin und weiss, wieviel Sorge und Mühe für jeden lieben Gefallenen, Mensch und Soldaten eine ordentliche Bestattung für seine ewige Ruhe kostet. Der Volksbund schafft Frieden in allen Ländern und vielen Nationen. Auch in jenen Tagen bis heute geht es um Schutz und das Flüchtlingsvolk, das in der Front-Reihe neben den Panzern im Dreck eingereiht war, um am Leben zu bleiben. Ich finde es gut, dass die Jugend von den Erfahrungen und der notwendigen Freundschaft lernen kann, dass Kriege unnützig Menschen vernichten. Ich bin dem Volksbund dankbar für die große Arbeit.
C. Weber
er sich bemüht, möglichst vielen Gefallenen eine würdige Ruhestätte zu schaffen.
J. Neuhauser
mein Vater den Krieg um Stalingrad überlebt hat und den Gefallenen Würde gebührt, auch heute noch. Die Schrecken von damals dürfen niemals vergessen werden, auch nicht von den nachfolgenden Generationen.
C. Knaus
mein Vater in der Mark Brandenburg und mein Bruder in Rumänien bis heute vermisst sind.
L. Karutz
ich eine Mitgliedschaft nach dem Tode meiner Mutter übernahm, da mein Bruder am 7.08.1944 in Frankreich gefallen ist.
U. Wuttig
er die Würde unserer Kriegsopfer bewahrt. Meine Familie hat in der verlorenen Heimat Ostpreußen und Ostbrandenburg sieben Tote zu beklagen. Die Arbeit des Volsbundes ist wirkungsvoll, ergebnisreich und kulturvoll. Seine einsatzbereiten, gebildeten Mitarbeiter gewinnen mit Geduld, Zurückhaltung, Rücksichtnahme und Taktgefühl im Ausland Verständnis und Aufgeschlossenheit. Durch Taten und tägliches Handeln wirkt der Volksbund an vorderster Stelle in Deutschland für Aussöhnung, Verständigung und Frieden unter den Völkern.
D. Hinz
mein Bruder E.Schmid immernoch in Russland vermisst ist.
W. SchmidtBalgho
ich seit 1943 Kriegswitwe bin.
E. Glaser
Weil es mir wichtig ist das die gefallenen deutschen Soldaten einen Namen haben und ihre Hinterbliebenen wissen wo Sie liegen.Und das sich jemand um sie kümmert.
Markus Förster
mein Mann unversehrt aus diesem schrecklichen Krieg zurück kam und mein Bruder mit 18 3/4 Jahren gefallen ist.
G. Birkner
ich Krieg, Gefangenschaft und Vertreibung überlebt habe. Mein Vater, seine beiden Brüder Gustav und Richard, meine Freunde Alfred Kwolketscheck und Franzl Dittrich sowie andere haben den Krieg als Soldaten nicht überlebt. Mit meiner Unterstützung gedenke ich ihrer in Verbundenheit.
G. Weiser
ich die Erinnerung an die Kriege und deren Opfer wach halten will, mit dem Ziel, Kriege zu verhindern.
I. Sachmann-Ober
für mich Erinnerung und Versöhnung sehr wichtig sind.
E. Szymura
dann auch andere Länder keine Gräberfelder anlegen müssen. Auf dem Bild sehen sie eines der unzähligen englischen Gräberfelder in der Champagne.
Martin-Robert Galle
er mir nach dem Fall der Mauer schon im Mai 1990 eine Busreise nach Frankreich zum Soldatenfriedhof Bourdon ermöglicht hat, um dort das Grab meines Vaters Walter Mamerow aufzusuchen. Ein Gedenken an die deutschen Soldaten war in der DDR kein Thema. Auch die Grablage meines nie gekannten Großvaters Hermann Mamerow, der im ersten Weltkrieg in Frankreich fiel, konnte der Volksbund mir mitteilen. Der Volksbund hält die Erinnerung an die Toten wach und mahnt die Nachfahren zur "Versöhnung über den Gräbern" und zur "Arbeit für den Frieden".
I. Schlaikier
weltweit Kriegsgräberstätten bewahrt werden müssen und damit auch die Würde der Gefallenen.
O. Baumann
ich unseren gefallenen Soldaten eine würdige Ruhestätte schaffen möchte.
H. Fabian
zwei Brüder meiner Mutter und ein Bruder meines Vaters im zweiten Weltkrieg gefallen sind.
L. Giessmann
gepflegte Kriegsgräber die eindringlichsten Mahnmale, insbesondere für junge Menschen sind, niemals mehr einem Krieg folge zu leisten, den gewissenlose Staatslenker vom Zaume brechen. Ich musste 1944 als Luftwaffenhelfer mit 15 an die Kanonen und weiß deshalb, was Krieg an den Fronten bedeutet.
W. Thomas
Ich es richtig und wichtig finde, dass unsere toten Soldaten in fremder Erde eine würdige Ruhestätte haben sollen und die Grabstätten gepflegt werden. Ich zolle hohe Anerkennung all denen, welche sich dafür bemühen und noch aktiv sind.
G. Baumgart
Das Grab meines Bruders, Hermann Hentzelt, in der Normandie vom Volksbund gepflegt wird.
H. Hentzelt
ich den Sinn und Zweck dieser Einrichtung sehr gut finde und weil der Volksbund eine der wenigen Einrichtungen ist, die tatsächlich die eingezahlten Beträge für Zwecke verwendet, für die das Geld gedacht ist.
E. Boese
ich noch immer hoffe, dass das Grab meines 1942 bei Leningrad gefallenen Bruders gefunden wird und er eine würdige Ruhestätte findet. Wichtig finde ich, dass den Verantwortlichen der Erde endlich bewußt wird, das durch Gewalt die jeweilige Situation nur verschlechtert werden kann.
W. Kübler
ich wünsche, dass noch mehr deutsche Kriegsgefallene von denen man nichts weiß, gefunden werden. So wie ich, ich suche immer noch nach meinem Bruder, von dem ich nicht weiß, wie und wo er abhanden kam.
E. Wilhelm
Herr A. Fembröck sagt: "Wiel der Volksbund die einzig ernstwürdige Institution ist, die sich um unsere Gefallenen kümmert und gleichzeitig eien echten Beitrag zur Versöhnung liefert." Besser kann ich es nicht formulieren, denn genau das ist auch meine Meinung.
M. Slomian
mein Onkel Peter Krämer in Polen seit Jan. 1945 vermißt ist.Er war gerade mal 17 Jahre alt.
Elisabeth Schröder
ich die Arbeit sehr wichtig finde und im 1. Weltkrieg ein Bruder und ein Cousin meiner Mutter gefallen sind. Ich mich freue, dass die Gräber betreut werden.
M. Willems
ich einen kleine Beitrag dazu leisten möchte, dass noch so manche junge Menschen, die ihr junges Leben in diesem schrecklichen, sinnlosen Krieg lassen mussten, eine würdige Ruhestätte bekommen.
E. Mangelsdorf
1. das Grab meines 1945 gefallenen Großonkels in Nürnberg gepflegt wird. 2. ich hoffe das mein 1943 in Rußland gefallener Großvater gefunden wird und eine würdige Ruhestätte auf dem Friedhof Kursk-Besedino bekommt.
U. Buschow
Mein Vater im Krieg gefallen ist und ich durch den Volksbund schon einiges von Ihm erfahren habe.
J. Wolf
Auch für die Toten gilt: Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst.
H. Barth
ich nach fünf Verwundungen (mit dem verlust des rechten Auges) NICHT auf einem Kriegsfriedhof in Russland beerdigt bin.
E. Roth
der Volksbund hilft, meinen verschollenen Vater zu suchen. mein Vater sich 1945 zum letzten mal gemeldet hat und auf dem Weg in die Heimat den Russen in die Hände gekommen ist und in Russland verstorben ist.
F. Berndt
ich durch ihn informiert wurde, wo mein Vater 1942 gefallen ist, und weil ich die Arbeit für den Frieden unterstützen möchte.
K. Brucki
ich meine: Die Liebe und die Trauer werden niemals sterben. Die Trauer über meinen vermissten Vater. Dank S&W und DRK weiß ich nun sein Sterbedatum.
C. Koerten
ich dankbar bin, dass mein Vater gefunden wurde und ein würdiges Grab bekommen hat
U. Nieswandt

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel