Datum: 18. September 2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr  – 17:00 Uhr

Fortbildung: Neue Medien im Unterricht und der historisch-politischen Bildung

Der Einsatz von neuen Medien in der (schulischen) Bildung wird immer wieder von vielen Seiten gefordert. Vergessen wird dabei jedoch häufig, dass der Einsatz von neuen Medien auch gezielt und professionell stattfinden muss. Die Anschaffung von Tablets allein macht noch lange keinen besseren Unterricht.
Gerade auch in der historisch-politischen Bildung ist eine Öffnung zum Einsatz von neuen Medien in den letzten Jahren zu beobachten. Gleichzeitig muss man sich hier, gerade bei historisch komplexen und emotional aufgeladenen Themen, über die Wirkung bewusst sein. Ob die Nutzung von Tablets auf einem Friedhof, Handyspielen zum Ersten Weltkrieg oder der Einsatz von Instagram und Twitter zur Vermittlung der Geschichte von Konzentrationslagern. All dies muss gezielt und bewusst eingesetzt werden.
Daher bietet die Fortbildung einen Einblick in die theoretischen Grundlagen des Medieneinsatzes und gibt zum anderen auch ganz praktische Handlungstipps und drei Beispiele für die sinnvolle Einbindung von ganz unterschiedlichen Konzepten in die alltägliche Bildungsarbeit.
Dabei wird es immer wieder im die historisch-politische Bildung gehen, jedoch kann das vermittelte Wissen auf viele andere Bildungsbereiche übertragen werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.

Datum: 18. September 2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr  – 17:00 Uhr
Organisator: LV Hessen
Veranstaltungsort: Kassel Deutschland

Kategorie: Jugend & Bildung, Informationsveranstaltungen

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel