Datum: 16. Juni 2018
Uhrzeit: 08:00 Uhr  – 19:00 Uhr

„HisTourismus“: Tagesfahrt in den Südharz nach Nordhausen zur KZ-Gedenkstätte „Dora Mittelbau“

Abfahrt: Kreishaus Paderborn Anmeldung bis zum 31. Mai 2018 beim Volksbund Teilnehmergebühr: 15 € (Schüler 5 €) Leitung : Norbert Ellermann (Historiker), Wilhelm Grabe (Stadt- und Kreisarchivar), Hermann-Josef Bentler (Koordinator des Arbeitskreises) Das nationalsozialistische Konzentrationslager „Dora“ nördlich von Nordhausen in Thüringen ist das größte Einzellager des im Jahr 1943/44 errichteten Lagerkomplexes „Mittelbau“. Die Gründung des zunächst noch dem KZ Buchenwald zugehörigen Außenlagers „Dora“ erfolgte im Zusammenhang der Untertageverlegung der Luftrüstung. In den fast 40 Lagern, die zum KZ „Mittelbau“ gehörten, wurden in ober- und unterirdischen Anlagen Häftlinge unter Aufsicht von deutschen Zivilisten und SS - Männern vor allem zur Produktion der V1 - Flugbombe und der V2 – Raketen eingesetzt. Etwa 60.000 Häftlinge aus 48 Nationen aus Europa wurden von August 1943 bis März 1945 in die Mittelbau- Lager verschleppt, wobei etwa 20.000 von ihnen ums Leben kamen. Auf dem Gelände des am 11. April 1945 befreiten Hauptlagers befi ndet sich heute die KZ – Gedenkstätte „Dora-Mittelbau“, die sowohl zeitgeschichtliches Museum als auch historischer Tatort ist. Die KZ -Gedenkstätte Dora-Mittelbau wird im Rahmen einer circa zwei- bis dreistündigen begleiteten Führung besichtigt, da auch die Stollenanlagen betreten werden, sollte man warme Kleidung mitführen (Pullover/ gefütterte Jacken etc.).

Datum: 16. Juni 2018
Uhrzeit: 08:00 Uhr  – 19:00 Uhr
Organisator: KV Paderborn
Veranstaltungsort: Abfahrt: Kreishaus Paderborn Deutschland

Kategorie: Informationsveranstaltungen

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel