Hagenbeck-Tragödie

Sonderführung auf dem Karlsruher Hauptfriedhof für Mitglieder und Unterstützer des Volksbunds

22. Juli 2016

Am 22. Juni 1916 brachte ein Luftangriff auf Karlsruhe unendliches Leid. Während einer Zirkusveranstaltung fielen zahlreiche Bomben in der gesamten Umgebung durch die Viele, vor allem Kinder, den Tod fanden. An diese Tragödie erinnert das Info-Center am Hauptfriedhof Karlsruhe mit einer Ausstellung. Zeitgeschichtlich eingeordnet werden Informationen über die Karlsruher Tragödie durch Tafeln des Volksbunds über den Ersten Weltkrieg.

Am gestrigen Tag wurde den Mitgliedern und Unterstützern des Volksbund eine gut einstündige Führung durch die Ausstellung und auf das Gräberfeld der Toten, die durch die Bomben der Flugzeuge ums Leben kamen, durch die Mitarbeiterinnen des InfoCenters des Hauptfriedhofs angeboten. Zur Freude der beiden fachkundigen Führerinnen und des Volksbunds war diese Sonderführung gut besucht.

Zwei öffentliche Führungen werden noch angeboten.