Fürstenfeldbruck – Zwischen Bahndamm und Kloster Fürstenfeld, dem heutigen Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck, liegt der sogenannte „Gefangenenfriedhof“. Hier sind Kriegsgefangene begraben, die im Ersten Weltkrieg im Reservelazarett Fürstenfeldbruck verstorben sind. Dort ruhen 143 Russen, 79 Franzosen, 19 Rumänen, 5 Polen, 4 Serben und 8 Tote...
Dank großzügiger Spenden aus der Bevölkerung konnten bei der Haus-, Straßen- und Friedhofsammlung 2017 des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in Bayern ein bundesweites Spitzenergebnis von fast 2,1 Mio. Euro erzielt werden. 444.157 Euro trugen die Sammlerinnen und Sammler der Bundeswehr dazu bei.Anlässlich eines Empfanges im...
Wenn man an engagierte Freiwillige im Rahmen eines Pflegeinsatzes auf einer Kriegsgräberstätte denkt, hat man meistens uniformierte Soldaten und Reservisten oder Teilnehmer einer Internationalen Jugendbegegnung des Volksbundes vor Augen.Am Samstag, den 5. Mai 2018, war es allerdings eine Gruppe von 19 Studentinnen und Studenten, die sich auf der...
Fürstenfeldbruck: Bei einem Gespräch mit dem Kommandeur der Offizierschule der Luftwaffe (OSLw), im Rahmen des Dankempfangs des Volksbundes für die Sammlung der OSLw, hatte Brigadegeneral Michael Traut eine Idee: In der Wehrgeschichtlichen Lehrsammlung der OSLw steht ein Modell des Luftwaffenehrenmals in Fürstenfeldbruck: „Neben dem Modell wäre...
„Es gab Sieger und Besiegte: Wir alle haben verloren“, zitierte stellvertretender Landrat Fritz Wittmann den großen französischen Staatsmann Charles de Gaulle (1890-1970) bei der Eröffnung der Ausstellung „1. Weltkrieg – 14/18 Mitten in Europa“ des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Foyer des Landratsamtes. Mit dem Satz, mit dem de...
Am 23.03.18. fand die Jahreshauptversammlung der Krieger- und Reservistenkameradschaft Feldkirchen statt. Bezirksgeschäftsführer Walter Stierstorfer referierte hierbei über die Arbeit der Kriegsgräberfürsorge und zeichnete 5 Kameraden für ihre jahrzehntelange Sammlertätigkeit mit der silbernen Verdienstspange des Landesverbandes Bayern aus.