Schul- und Bildungsarbeit LV Bayern

Die Schul- und Bildungsarbeit des Landesverbandes Bayern


Der Landesverband Bayern sieht eine seiner wichtigsten Aufgaben in der Schul- und Bildungsarbeit. Er möchte insbesondere junge Menschen zur Auseinandersetzung mit den Themen Krieg und Gewaltherrschaft sowie deren Ursachen und Folgen anregen und sie an die friedenspädagogische Arbeit des VOLKSBUNDES heranführen.

Angebote in der Schul- und Bildungsarbeit


Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an Angeboten sowie Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit von Volksbund und Schulen / Bildungseinrichtungen:


  • Information über den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und dessen Jugend- und Schularbeit sowie Durchführung von Informationsveranstaltungen (z.B. im Rahmen des Unterrichts, außerschulischer Veranstaltungen, Fortbildungen, Lehrerkonferenzen, Elternabenden, Seminarsitzungen, ...).
  • Bereitstellung Pädagogischer Handreichungen und Unterrichtsmaterialien (z.B. Schulausstellungen) zu historisch-politischen und friedenspädagogischen Themen sowie von Informationsmaterial zu den internationalen Workcamps und Jugendbegegnungsstätten. Viele Handreichungen und Unterrichtsmaterialien gibt es als PDF-Download in unserer Mediathek, sodass Sie direkt darauf zugreifen können.
  •  Projektfahrten in die Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten des Volksbundes im In- und Ausland: Golm (Deutschland), Ysselsteyn (Niederlande), Lommel (Belgien) und Niederbronn-les-Bains (Frankreich). Alle unsere Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten sind großen Kriegsgräberstätten angegliedert und bieten damit ideale Anknüpfungspunkte zur friedenspädagogischen und historisch-politischen Bildungsarbeit. Wir unterstützen Sie gerne in der Vor- und Nachbereitung, z.B. durch einen Unterrichtsbesuch, wenn Sie und Ihre Gruppe eine Projektfahrt in die Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten planen.
  •  (Schul-)Projekte zu friedenspädagogischen sowie historisch-politischen Themen. Mögliche Projektformen sind beispielsweise Exkursionen auf lokale Kriegsgräberstätten, die lokalhistorische Einzelschicksalrecherche (Gräbersuche Online), Erstellung von Informations- und Erinnerungstafeln für die lokale Kriegsgräberstätte oder die Mitgestaltung des Volkstrauertages. Die inhaltlich-thematische Bildungsarbeit kann in Absprache gerne auch um praktische Pflegetätigkeiten der Schüler an Kriegsgräber(stätten) erweitert werden. Diese bieten einen weiteren, mit den Händen tatsächlich „greifbaren“ Zugang zur Beschäftigung mit den Auswirkungen von Krieg und Gewaltherrschaft.
  • Unterstützung bei der Mitgestaltung des Volkstrauertages durch Schulklassen oder einzelne SchülerInnen sowie die  Auseinandersetzung mit der Bedeutung des Volkstrauertags für heutige Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
  • Unterstützung bei der Organisation des Gedenkkerzenverkaufs und der Schulsammlung sowie Unterrichtsbesuche zur Heranführung von SchülerInnen an die Haus- und Straßensammlung und Ermunterung zur Mithilfe bei der Sammlung von Spenden für die Friedensarbeit des Volksbundes.

Weitere Informationen zu den Angeboten unserer Schul- und Bildungsarbeit finden Sie in unserer aktuellen Broschüre „Erinnern für die Zukunft - Arbeit für den Frieden“.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel