Bezirksverband Unterfranken

Dr. Eugen Ehmann

Grußwort des Bezirksvorsitzenden

Regierungspräsident

Dr. Eugen Ehmann

Auf der Internetseite des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Bezirksverband Unterfranken, heiße ich Sie herzlich willkommen. In den neun Landkreisen und drei kreisfreien Städten Unterfrankens ist der Volksbund fest verwurzelt. Mehr als 2400 Bürgerinnen und Bürger der Region gehören der Kriegsgräberfürsorge als Mitglieder an, mehr als 1000 Menschen engagieren sich jedes Jahr im Oktober und November als Helferinnen und Helfer der traditionellen Haus- und Straßensammlung in vielen Städten, Gemeinden und Ortsteilen in Unterfranken. Dem Volksbund und seinen Aufgaben bin ich bereits seit Jahren eng verbunden. Gerne habe ich deshalb im Sommer 2019 den Vorsitz des Bezirksverbands übernommen.
Idee und Anliegen der Kriegsgräberfürsorge sind auch 100 Jahre nach Gründung des Volksbundes und beinahe ein dreiviertel Jahrhundert nach Ende des Zweiten Weltkriegs von großer Aktualität. Der Volksbund trägt wesentlich dazu bei, die Erinnerung an die Folgen von Krieg und Gewaltherrschaft wachzuhalten. In einer Zeit, in der die Stimmen der Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs verstummen, sind die Millionen von Soldatengräbern beider Weltkriege mehr denn je eine stille Mahnung für alle Generationen. Diese Gräber zu erhalten und zu pflegen, ist seit der Entstehung des Volksbundes als einem vom gesellschaftlichen Engagement getragener Verein eine seiner Kernaufgaben. Die Suche nach vermissten deutschen Soldaten beider Weltkriege, die Bergung und die würdige Einbettung auf einer Kriegsgräberstätte gehören zu den dauerhaften Verpflichtungen unseres Vereins.
Mit seiner Arbeit unter dem Motto „Gemeinsam für den Frieden“ trägt der Volksbund zur Aussöhnung und Völkerverständigung bei. Kriegsgräberstätten sind Orte der Trauer und der Erinnerung, sie sind aber zugleich Orte der Mahnung, der Begegnung und des Lernens. Dort, wo Unterrichtspläne und Schulbücher abstrakt bleiben, zeigen Grabkreuze und Namenstafeln, welche tiefen Wunden die beiden Weltkriege gerissen haben. Fahrten zu Kriegsgräberstätten, internationale Jugendbegegnungen und Schulprojekte vermitteln jungen Menschen dieses Wissen. Der Volksbund unterstützt die internationale Zusammenarbeit. Er betreut und berät Angehörige in Fragen der Kriegsgräberfürsorge. Er hilft, Schicksale gefallener deutscher Soldaten zu klären und Angehörige über die Grablagen zu informieren.
Ich lade Sie, liebe Besucher und Besucherinnen der Website, herzlich ein, sich über den Volksbund und seine Arbeit zu informieren. Die Bezirksgeschäftsstelle hilft Ihnen bei Fragen und Anliegen gerne weiter.

Ihr
Dr. Eugen Ehmann

Regierungspräsident
Bezirksvorsitzender