Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil

Fachtagung in Berlin

Fachtagung in Berlin

Fachtagung „Friedensprozesse, Friedensschlüsse und Kriegsfolgen“
7. - 8. Februar 2023, Landesvertretung Niedersachen in Berlin sowie Onlineübertragung

Datum: Dienstag, 7. Februar 2023, 13:30-19:30 und Mittwoch, 8. Februar 2023, 09:00-13:00 Uhr
 

Ort: Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, In den Ministergärten 10, 10117 Berlin sowie Onlineübertragung (Livestreaming auf Youtube)

Anmeldung: Um Anmeldung wird bis spätestens 20. Januar 2023 gebeten

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt:

Veranstalter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit – mit Unterstützung des Niedersächsischen Kultusministeriums

Weitere Veranstaltungspartner:
Universität Rostock (Historisches Institut – Didaktik der Geschichte)
Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

 

Schon Niccolò Machiavelli wird der Ausspruch zugeschrieben, Kriege seien leicht zu beginnen, aber schwer zu beenden. Traurige Aktualität besitzt das Thema angesichts der Wiederkehr bewaffneter Auseinandersetzungen in Europa. Dementsprechend hat sich der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. entschieden, seine Arbeit anlässlich 70 Jahren internationaler Jugendarbeit auf Kriegsgräberstätten in den kommenden Jahren unter das Schwerpunktthema „Friedensprozesse, Friedensschlüsse und Kriegsfolgen“ zu stellen. In Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit; dem Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung und der Universität Rostock (Historisches Institut – Didaktik der Geschichte) wird dieses Schwerpunktthema mit einer Fachtagung in vielfältiger Perspektive beleuchtet:
Wie wird aus dem Kriegszustand ein Friedenszustand von langfristiger Dauer? Welche Kriegsfolgen sind gesellschaftlich dafür zu bewältigen – politisch, rechtlich, sozial und erinnerungskulturell? Wie sind unterschiedliche Gruppen innerhalb der Gesellschaften betroffen? Warum gelang eine Friedensstiftung historisch in bestimmten Fällen, warum in anderen nicht und wie fordern uns hybride Konfliktformen heraus?
Geschichts- und politikwissenschaftliche Beiträge führen in die Themen ein, gefolgt von einem Tagungsblock mit Überlegungen zur Vermittlung in Bildungskontexten, die an Fragen der Geschichtsdidaktik und der politischen Bildung anknüpfen. Im Abendvortrag  spricht Prof. Dr. Herfried Münkler (em., Humboldt-Universität zu Berlin) über aktuelle Herausforderungen für Deutschland und Europa anlässlich des Krieges in der Ukraine.

 

Zum detaillierten Programm:

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung