Abschied und Neubeginn

8. März 2019

Foto: Bremer Photo Service/Roland Scheitz

Foto: Bremer Photo Service/Roland Scheitz

Foto: Bremer Photo Service/Roland Scheitz

Foto: Gnuschke/Mediengruppe Kreiszeitung

Am 8. März 2019 wurde Isa Nolle als Geschäftsführerin des Landesverbandes Bremen in den Ruhestand verabschiedet. Zu diesem Empfang waren zahlreiche Gäste aus Politik, Kirche, Kultur, Bundeswehr, verschiedenen Institutionen, aber natürlich auch aus dem Landesverband selbst und dem dazugehörigen Jugendarbeitskreis geladen.

In Vertretung des Präsidenten des Volksbundes General a. D. Wolfgang Schneiderhan sprach Prof. Dr. Loretana de Libero ebenso wie die Generalsekretärin des Volksbundes Daniela Schily. Beide Rednerinnen, wie auch der Landesvorsitzende Dietmar Werstler würdigten den unermüdlichen Einsatz und die Leistungen von Isa Nolle für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, anfangs als Jugendreferentin und später als Landesgeschäftsführerin.

Hildburg Leblanc, die extra aus Compiègne (Frankreich) angereist war, überreichte Isa Nolle im Namen der stellvertretenden Bürgermeister Frau Arielle Francois und Herrn Joël Dupuy de Mery die "Médaille de la Ville de Compiègne", eine Auszeichnung, die Persönlichkeiten erhalten, die sich besonders für die Stadt Compiègne verdient gemacht haben.

Das ohne das Wissen von Isa Nolle sorgfältig und liebevoll vorbereitete Rahmenprogramm und einige Überraschungsgäste trugen zusätzlich zu einen unvergesslichen und bewegenden Abschied bei.

Doch die Arbeit im Landesverband geht nahtlos weiter. Matthias Sobotta, der die Nachfolge von Isa Nolle antritt, stellte sich den Gästen vor und wird die Aufgabe mit neuen Ideen fortführen.

Nachfolgend dazu noch ein Artikel aus der Kreiszeitung vom 8. März 2019:
www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/naechsten-lebensabschnitt-11838407.html

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel