Pressemitteilung
75 Jahre Zerstörung Dresdens
Stilles Gedenken des Volksbundes
13. Februar 2020
Am 13. Februar wird in Dresden jedes Jahr an vielen Orten der Zerstörung der Stadt 1945 und der Opfer unter der Bevölkerung gedacht. Der Volksbund beteiligt sich im Jahre 2020 mit einer öffentlichen Veranstaltung am Gedenken zur 75. Wiederkehr dieses Ereignisses. Donnerstag, den 13. Februar 2020, um 11.00 Uhr auf dem Alten Annenfriedhof, Chemnitzer Str. 32, 01187 Dresden. Die Veranstaltung ist ein sichtbarer Beitrag würdevollen Gedenkens an das dunkelste Kapitel der Dresdner Stadtgeschichte.

Ablauf:
1. Begrüßung (Frau Clauss, Stellvertretende Landesvorsitzende) und Totengedenken des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge (Dr. Reitz)
2. Andacht (7 Min) Militärdekan Dr. Thomas Balogh
3. Kranzniederlegung (10 Min)
4. Gebet und Segen (3 Min) Militärdekan Dr. Thomas Balogh (RK)

An der Veranstaltung nehmen Vertreter des öffentlichen Lebens im Freistaat Sachen, unter ihnen die Vizepräsidentin des Sächsischen Landtags, Frau Dombois, der Ministerpräsident, Herr Kretschmer, sowie weitere Staatsminister und Staatssekretäre und Vertreter von Bundeswehr und Bürgerschaft teil.

Pressekontakt: Dr. Dirk Reitz
Loschwitzer Straße 52 a
01309 Dresden Telefon: 0351/3 14 37-0
e-mail: dirk.reitz@volksbund.de

Separate Parkplätze stehen nicht zur Verfügung, es muss auf freie Plätze im öffentlichen Verkehrsraum ausgewichen werden.

Download: Rede des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zum Gedenken in Dresden.