Nachricht
Italien und Frankreich: Kriegsgräberstätten öffnen
Nach Pfingsten sind alle wieder zugänglich
29. Mai 2020

Gute Nachrichten aus Frankreich und Italien: Nach Pfingsten öffnen nach mehrwöchiger Schließung wegen der Corona-Gefahr alle Kriegsgräberstätten wieder, die der Volksbund in den beiden Ländern betreut.

Die französischen Gedenkorte sind ab Dienstag, 2. Juni 2020, wieder zugänglich. In Italien gilt ab Mittwoch, 3. Juni, auch für die "Nachzügler" Cassino und Pomezia, dass die Schließung beendet ist.

Allerdings gibt es vorerst noch Einschränkungen, für die der Volksbund um Verständnis bittet: Sowohl die Ausstellungsräume als auch die sanitären Anlagen müssen überall geschlossen bleiben, teilte Arne Schrader mit. Er leitet beim Volksbund die Abteilung Gräberdienst.