Nachricht
Online-Premiere von "Der Krieg in mir"
Kooperation zwischen Heinzelfilm und Volksbund wird fortgeführt
08. April 2020

Am 5. März startete der Dokumentationsfilm „Der Krieg in mir" bundesweit in den Kinos. Ab heute, 8. April, ist der Film von Sebastian Heinzel als Deutschlandpremiere auf den Streaming-Plattformen Kino-On-Demand und Vimeo verfügbar.

Im Film geht es darum, wie Traumata der eigenen Eltern und Großeltern aus Kriegszeiten und extremen Ausnahmesituationen noch heute unser Leben prägen können. In der aktuellen Situation erhält dies eine besondere Aktualität. Wie gehen wir mit dieser globalen Krise um, die uns nun ganz konkret in unserem Alltag betrifft? Wie können wir trotz äußerlicher Beschränkungen in einer guten Beziehung zu uns selbst und zu unseren Mitmenschen bleiben? Wie finden wir innere Ruhe?

„Der Krieg in mir" trifft auf ein Kernelement der Arbeit des Volksbundes. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Volksbundes finden noch heute die Toten der Kriege, sie informieren und trösten Angehörige. Die Erfahrungen der Kriege wirken nach – über Generationen. Die Kooperation von Heinzelfilm und dem Volksbund startete am 13. und am 16.2. in Kassel mit einer Lesung in der Buchhandlung am Bebelplatz und der Präsentation des Filmes im BALi-Kino in Kassel. Sobald die Kinos wieder öffnen können, wird die Kooperation fortgesetzt.

Kommt den Kinos zu Gute

Durch die Schließung der Kinos und Buchhandlungen wurde die Kinotournee und die Lesereise unterbrochen. Die limitierte Online-Auswertung von „Der Krieg in mir“ findet in Kooperation mit den zurzeit geschlossenen Kinos ab dem 8. April 2020 statt. Ab diesem Zeitpunkt ist der Film als Deutschlandpremiere auf den Streaming-Plattformen Kino-On-Demand und Vimeo zeitlich begrenzt (kostenpflichtig) erhältlich. Zuschauer können das Kino ihres Vertrauens direkt unterstützen, indem sie Filme dort ausleihen und diese Kinos an den Erlösen beteiligt werden. Im Gegenzug erhalten die Zuschauer einen Kino-Gutschein, den sie einlösen können, wenn die Kinos wieder öffnen.

Ende April erscheint der Film auf DVD mit umfangreichem Bonusmaterial und ist jetzt schon vorbestellbar unter www.heinzelfilmshop.de.

„Unsere Welt steht still, doch das Leben geht weiter", so Regisseur Sebastian Heinzel, „auch wenn das öffentliche Leben, der soziale Kontakt und unsere Bewegungsfreiheit gerade sehr eingeschränkt sind, ist es umso wichtiger miteinander in Verbindung zu bleiben und sich über das, was gerade im Außen und im Innen geschieht, auszutauschen."

Mehr Informationen unter www.derkrieginmir.de

Simone Schmid
Referentin Kommunikation/Social Media
+49 (0) 561-7009-283