Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil

Gräbersuche-Online

Hans Uhlmann

Geburtsdatum 07.01.1920

Geburtsort Großhabersdorf

Todes-/Vermisstendatum 07.11.1944

Todes-/Vermisstenort Levoca,Laz.Fpn.03594

Dienstgrad Unteroffizier

Hans Uhlmann ruht auf der Kriegsgräberstätte in Presov .

Endgrablage: Block 2 Reihe 14 Grab 330

  • Name und die persönlichen Daten von Hans Uhlmann sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet. Sie können gern einen Auszug bei uns bestellen.
  • Bitte beachten Sie, dass auf einigen Friedhöfen nicht die aktuelle Version ausliegt, somit kann der Name Ihres Angehörigen darin evtl. noch nicht verzeichnet sein.
  • Falls Hans Uhlmann mit Ihnen verwandt ist, und Sie von uns über Sachstandsänderungen informiert werden möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus.
  • Bitte prüfen Sie vorher an Hand Ihrer Unterlagen sorgfältig, ob es sich wirklich um Ihren Angehörigen handelt. Falls Sie nicht sicher sind, vermerken Sie dies im Textfeld des Formulares.

Presov, Slowakische Republik

Auf dem terrassenförmig angelegten Stadtfriedhof von Presov war eine Terrasse den deutschen Kriegstoten vorbehalten, deren Gräber jedoch überbettet wurden. Die noch vorhandenen Gräber wurden 1992 exhumiert und auf der darüber liegenden Terrasse (unterhalb einer zerstörten Anlage aus dem Ersten Weltkrieg) eingebettet.

 

Durch Zubettungen entstand ein Friedhof für ca. 1.300 Soldaten, der am 17. September 1994 eingeweiht werden konnte.

 

Das Grabfeld gliedert sich in drei Blöcke. Die Einzelgräber in den Rasenflächen sind durch Granitkreuze gekennzeichnet, die die Namen und Daten der Toten tragen. In einem kleinen Grabfeld befinden sich Gemeinschaftsgräber mit Symbolkreuzgruppen. Die Namen und Daten dieser Toten sind hier in Granitsteine eingelassen.

 

Durch ein offenes Eingangsgebäude (Vstup) und eine Treppe wird der Friedhof betreten. Der Weg zum Hochkreuz mit Gedenkstein führt an acht Bronzegusstafeln mit den Namen und Daten der Toten, die nicht geborgen werden konnten, vorbei. Eine weitere Tafel nennt die Namen der Opfer, die unter den Unbekannten ruhen.

 

Ebenfalls auf dieser Terrasse liegt, im Anschluss an das deutsche Gräberfeld, ein Grabfeld slowakischer Soldaten, die auf Seiten der Wehrmacht gekämpft hatten und während des Kaukasusfeldzuges gefallen waren.

 

Auf der direkt darunter gelegenen Terrasse befinden sich polnische Soldatengräber.

 

Hinweis zum Namenbuch: Ein Ersatznamenbuch liegt im Trauerhaus, Krátka 3. aus.

Hinweis für Friedhofsbesucher

Auf einigen Kriegsgräberstätten, die der Volksbund in Osteuropa errichtet hat, ist die Namenkennzeichnung teilweise noch nicht erfolgt! Daher bitten wir dringend darum, dass sich Angehörige vor einer geplanten Reise mit uns unter der E-Mail-Adresse service@volksbund.de oder der Telefon-Nummer +49(0)561-7009-0 in Verbindung setzen. So können wir auch gewährleisten, dass die jeweilige Kriegsgräberstätte zum geplanten Besuchstermin geöffnet ist.

Mediathek

  • Prospekt "Kriegsgräberstätten Slowakische Republik"
    Mediathek

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Jeder Beitrag zählt, damit der Volksbund seine Aufgaben und Projekte finanzieren kann.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung