Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil

Gräbersuche-Online

Herbert Latusiak

Geburtsdatum 27.12.1914

Geburtsort Haselbach

Todes-/Vermisstendatum 15.06.1940

Todes-/Vermisstenort b.St.Cyr

Dienstgrad Gefreiter

Herbert Latusiak ruht auf der Kriegsgräberstätte in Versailles .

Endgrablage: Reihe K Grab 12

  • Name und die persönlichen Daten von Herbert Latusiak sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet. Sie können gern einen Auszug bei uns bestellen.
  • Bitte beachten Sie, dass auf einigen Friedhöfen nicht die aktuelle Version ausliegt, somit kann der Name Ihres Angehörigen darin evtl. noch nicht verzeichnet sein.
  • Falls Herbert Latusiak mit Ihnen verwandt ist, und Sie von uns über Sachstandsänderungen informiert werden möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus.
  • Bitte prüfen Sie vorher an Hand Ihrer Unterlagen sorgfältig, ob es sich wirklich um Ihren Angehörigen handelt. Falls Sie nicht sicher sind, vermerken Sie dies im Textfeld des Formulares.

Versailles, Frankreich

Das Gräberfeld der deutschen Kriegstoten in Versailles befindet sich auf dem Stadtfriedhof „Les Gonards“. Es schließt an eine größere Anlage für alliierte Soldaten sowie französische Tote des Ersten Weltkrieges und Bombenopfer des Zweiten Weltkrieges an. Bereits während des Ersten Weltkrieges wurden hier 37 deutsche Soldaten bestattet, die in französischer Kriegsgefangenschaft verstorben waren. Im Februar 1942 bettete der Gräberdienst der Deutschen Wehrmacht weitere Tote hinzu, die im Frankreichfeldzug 1940 im Raum um Paris gefallen waren. Eine zweite deutsche Gräberanlage aus dem Jahr 1944 wurde 1946 von den Franzosen aufgelöst. Die Toten erhielten ihr Grab ebenfalls auf dieser Anlage. Insgesamt ruhen hier heute 534 Tote. Der Friedhofsteil wurde im Jahre 1957 vom Volksbund umgestaltet. Für jeweils vier Tote wurde ein gemeinsamer Grabstein aufgestellt, auf dessen Vorder- und Rückseite jeweils die Namen von zwei Gefallenen stehen. Auf den alten, für weitere Beisetzungen geschlossenen Kommunalfriedhöfen Notre Dame und St. Louis in Versailles befinden sich auch deutsch-französische Gräberfelder aus dem Krieg 1870/71. Die hier Ruhenden starben während der Belagerung von Paris im deutschen Lazarett, das in einem Seitenflügel des Schlosses untergebracht war.

Hinweis für Friedhofsbesucher

Auf einigen Kriegsgräberstätten, die der Volksbund in Osteuropa errichtet hat, ist die Namenkennzeichnung teilweise noch nicht erfolgt! Daher bitten wir dringend darum, dass sich Angehörige vor einer geplanten Reise mit uns unter der E-Mail-Adresse service@volksbund.de oder der Telefon-Nummer +49(0)561-7009-0 in Verbindung setzen. So können wir auch gewährleisten, dass die jeweilige Kriegsgräberstätte zum geplanten Besuchstermin geöffnet ist.

Mediathek

  • Prospekt "Kriegsgräberstätten Nordfrankreich"
    Mediathek

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Jeder Beitrag zählt, damit der Volksbund seine Aufgaben und Projekte finanzieren kann.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung