Volksbund Logo Desktop Volksbund Logo Mobil

Freiwillig aktiv

Aktiv für den Frieden.

Sie möchten den Volksbund über eine Spende/Mitgliedschaft hinaus oder abseits einer Spende unterstützen? Dann werden Sie aktiv.

Freiwillige Arbeitseinsätze

Freiwillige Arbeitseinsätze richten sich an Erwachsene ab dem 30. Lebensjahr. Im Mittelpunkt des Interesses steht die Kriegsgräber- / Gedenkstätte, welche, mit Betreuung und Anleitung eines Volksbund-Mitarbeiters, durch die Teilnehmenden gepflegt und nach Bedarf instand gesetzt wird. Darüber hinaus werden historische Kontexte erläutert, um die Bedeutung des Kriegsgrabes zu vermitteln.

PEACE LINE

Das internationale Projekt PEACELINE führt der Volksbund als sog. lead partner zusammen mit anderen Organisationen durch. 

Europa erfahren: Junge Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren reisen entlang einer Route von Gedenk- und Erinnerungsorten in verschiedenen Staaten. 

Mitglieder werben

Die Werbung von Mitgliedern wird jedes Jahr wichtiger. Deshalb brauchen wir Menschen, die unser Anliegen unterstützen und uns helfen, Gleichgesinnte zu finden. Gemeinsam können wir etwas erreichen! Bitte helfen Sie und werben Sie ein Mitglied! Wer sollte besser glaubwürdig ein neues Mitglied werben als diejenigen, die von der Wichtigkeit unserer Arbeit überzeugt sind! 

Workcamps

Workcamps und Jugendbegegnungen richten sich an junge Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren. Im Mittelpunkt steht die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Kriegs- und Gewalterfahrungen. Auf Kriegsgräberstätten und an Erinnerungsorten erfahren Jugendliche aus ganz Europa viel über die Vergangenheit und das Schicksal der Menschen im Krieg. Sie entwickeln Wege für ein friedlich-tolerantes Miteinander und gestalten eine zeitgemäße Erinnerungskultur.

Aktuelles zur ehrenamtlichen Arbeit

Höchste Auszeichnung für Dieter Landgraf-Dietz

Sächsische Verfassungsmedaille: Freistaat würdigt jahrzehntelangen Einsatz für die Versöhnungsarbeit des Volksbundes

Sein Name steht in besonderer Weise für den Volksbund-Slogan "Versöhnung über den Gräbern": Prof. Dr. Dieter Landgraf-Dietz erhielt die sächsische Verfassungsmedaille – die höchste Auszeichnung des Freistaats – für seine Verdienste um die Versöhnungsarbeit des Volksbundes im In- und Ausland seit 1990. Nicht zuletzt die Erinnerung an seinen Vater, der 1944 bei der alliierten Invasion in der Normandie gefallenen war, begründet sein Engagement.

Das Grab auf dem Soldatenfriedhof in Orglandes zu besuchen, war Dieter Landgraf-Dietz und seiner Mutter 1989 das dringendste Bedürfnis, als mit dem Sturz des SED-Regimes Reisen nach Frankreich möglich geworden waren. Als Mitglied des Bundesvorstandes von 1997 bis 2015 hatte Landgraf-Dietz unter anderem wesentlich dazu beigetragen, dass der Volksbund heute mit einem Büro in Moskau präsent ist. Von 2010 bis 2014 hatte er außerdem als Vorsitzender an der Spitze des Landesverbandes Sachsen gestanden. Die Medaille überreichte ihm Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler.

Ein ausführlichen Beitrag finden Sie auf der Seite des Landesverbandes.

🍪 Cookie Einstellungen

Notwendige Cookies

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Statistik-Cookies

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Externe Inlineframes

Inlineframes werden verwendet, um externe Seiten einzubinden sowie deren Darstellung zu gewährleisten.