Geschichte mal anders

Deutsch-französischer Comic-Wettbewerb

1. Oktober 2019

Amelie Wischer mit ihrer Auszeichnung, Foto: LV-Hessen

Geschichte für junge Menschen greifbar zu machen, dass ist das Ziel des deutsch-französischen Comic-Wettbwerbs, den es jetzt seit zwei Jahren gibt. Aus Hessen hat Amelie Wischer von der Konrad-Duden-Schule in Bad Hersfeld teilgenommen. Amelie, 14 Jahre alt, hat in ihrem Comic einen Jungen gezeichnet, der mit dem Tod seiner Eltern leben muss. Sie sind im Krieg umgekommen und er hat nur noch seine Großmutter. Ein kleiner Hund hilft ihm, mit der Trauer umzugehen. Den kompetten Comic von Amelie kann man hier ansehen.

Die Anregung, sich beim Wettbewerb zu beteiligen, kam von Amelies Französischlehrerin Feliz Gözübüyük. Vielleicht wird Amelie auch nächstes Jahr einen Comic einreichen, denn sie zeichnet sehr gerne. Als Dankeschön für ihren Comic erhielt sie eine Teilnehmerurkunde und ein T-Shirt des Volksbundes.

Der Wettbewerb wird ausgerichtet vom Volksbund und der französischen Partnerorganisation ONAC VG (L’Office national des anciens combattants et victimes de guerre).

Für das nächste Jahr lautet das Motto:  Setz dich ein – Demokratie lebt durch uns!

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel