History Caching auf der Burg Ludwigstein

7. November 2019

History Caching, hinter diesem Begriff versteckt sich eine historische Spurensuche. Die Teilnehmer/innen werden mit Geocaching-Geräten ausgestattet und durch diese über das weitläufige Gelände der Burg geleitet. Karten, ein Kompass und Entfernungsangaben helfen dabei, Verstecke ausfindig zu machen. In ihnen verbergen sich Gegenstände, die alle in Verbindung mit Kriegstoten stehen, die auf einer Gräberstätte Ludwigstein unterhalb der Burg ihre letzte Ruhe gefunden haben.

Auf diesem Friedhof geht das Programm weiter: Die Teilnehmer*innen erkunden die Anlage, verknüpfen die gefundenen Gegenstände mit den Schicksalen der Menschen, die hier beerdigt sind. Es sind sehr verschiedene und unterschiedliche Schicksale, die sich hinter dem Begriff des „Kriegsopfers“ verbergen. Auf der Gräberstätte ruhen Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene, KZ-Internierte, Wehrmachtssoldaten und SS-Angehörige. Warum wurden sie gemeinsam bestattet? Gespräche und Diskussionen runden den Tag auf dem Ludwigstein ab.

Das Programm wird in Kooperation mit der Burg Ludwigstein angeboten.

 

 

 

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel