Was machst Du diesen Sommer?

Lust auf Europa erleben mit den Jugendbegegnungen des Volksbundes?

2. April 2015

Workcamp Kassel, Foto: Manuel Mink

Auch in diesem Jahr bietet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. ein großes Angebot an Jugendbegegnungen und Workcamps in 14 Ländern Europas an. Die verschiedenen Projekte richten sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 13-26 Jahren, die Geschichte hautnah erleben wollen, Interesse an anderen Kulturen haben und Freundschaften mit Jugendlichen aus ganz Europa schließen wollen.

Das Begegnungsprogramm des Landesverbandes Hessen

In diesem Jahr organisiert der Landesverband Hessen drei Begegnungen. Eine Jugendbegegnung richtet sich an türkische und deutsche Jugendliche über 16 Jahren und beschäftigt sich mit dem Ersten Weltkrieg. In der türkischen Stadt Canakkale und der Mainmetropole Frankfurt werden die Teilnehmer vom 27. Juli bis zum 08. August den Mythos der Schlacht an den Dardanellen und die Auswirkungen von Kriegstraumata auf die Gesellschaft untersuchen. Der Schwerpunkt dieser Jugendbegegnung liegt auf der inhaltlichen Arbeit, dennoch gibt es Raum für Freizeitaktivitäten.

Für jüngere Interessentinnen und Interessenten veranstaltet der Landesverband Hessen vom 03. bis zum 16. August eine Jugendbegegnung mit jungen Menschen aus Frankreich und Deutschland. Die 13-16 Jährigen beschäftigen sich mit der deutsch-französischen Geschichte und vertiefen währenddessen ihre Fremdsprachenkenntnisse. Um zu entspannen fahren die Teilnehmenden beispielsweise an die französische Opalküste.

Eine internationale Begegnung findet dieses Jahr in Butzbach im Wetterau-Kreis statt. Dort treffen sich 30 Jugendliche aus den verschiedensten europäischen Ländern, um mehr über die Themen Flucht und Freiheit zu erfahren, Ausflüge in die hessische Natur zu unternehmen und eine Kriegsgräberstätte zu pflegen. Das Camp findet vom 10. bis zum 24. August statt und richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren.

Die Teilnehmerbeträge in Höhe von 150 – 290 € beinhalten sämtliche Übernachtungs-, Verpflegungs- und Programmkosten für die 14-tägigen Camps.

Die Begegnungen werden unter anderem durch den Kinder- und Jugendplan des Bundes, die Stiftung Gedenken und Frieden und das Deutsch-Französische Jugendwerk gefördert.

Alle Informationen und das Anmeldeformular gibt es hier.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel