Am Zentrum für Konfliktforschung der Universität Marburg fand im Wintersemester 2016/17 ein interdisziplinäres Seminar zum Thema „Menschenrechte und Krieg“ statt, welches von der Stiftung Gedenken und Frieden und dem Landesverband Hessen finanziell gefördert wurde. Basierend auf einer Seminararbeit ist nun bei der Bundeszentrale für politische...

19. November 2017

„Wenn man keine Menschenwürde hat, ist man kein Mensch“

Zentrale Gedenkstunde des Landes Hessen zum Volkstrauertag

„Die Sehnsucht nach einem friedlichen Leben – Vom Wert der Menschenrechte“. Der Titel des Beitrages der Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule aus Freigericht spiegelte den inhaltlichen Themenschwerpunkt des Volksbundes und somit auch der diesjährigen Gedenkstunde in der Frankfurter Paulskirche wieder. Das Gedenken an die Opfer von Krieg...

27. Oktober 2017

„Es ist uns ans Mark gegangen“

Buchpräsentation: Im Rücken der Geschichte – Wolfskinder

„Können wir nicht Buch sagen – Büchlein klingt so ….naja“ sagt Tobias Goy, 18, einer der Autoren. Egal wie man es nennt – das schmale Buch: „Im Rücken der Geschichte. Das Schicksal von Ostpreußens Wolfskindern“ ist spannend, eindrücklich auch bedrückend. Es ist das Ergebnis eines Abiturprojektes des Leistungskurses Geschichte des...

4. Oktober 2017

"Massengräber sind unmenschlich"

Schülerinnen und Schüler aus Groß-Zimmern beschäftigen sich mit dem Schicksal sowjetischer Kriegsgefangener

Fleißig rollten die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen der Albert-Schweitzer-Schule in Groß-Zimmern in ihrer Projektwoche Ton in vorbereitete Formen aus, um anschließend ihren eigenen individuellen Namensziegel in Erinnerung an je einen sowjetischen Kriegsgefangenen zu formen. Zuvor setzten sie sich intensiv mit den historischen...

6. September 2017

„Setzen Sie Maßstäbe, werden Sie Trendsetter“

Benefizkonzerte zum Sammlungsauftakt

Erneut war das Foyer des Hessischen Landtags zum alljährlichen Auftaktkonzert zugunsten des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfüsorge e. V. fast bis auf den letzten Platz belegt. Über 100 Besucherinnen und Besucher nahmen an dieser traditionellen Veranstaltung teil und lauschten den teils älteren aber auch neu aufgelegten Interpretationen des...

10. August 2017

500 Grabkreuze saniert

Reservisten der Kameradschaft Reinhardshagen zum Arbeitseinsatz in Frankreich

Unter der Kommandoführung von Dieter Musmann, Ehrenvorsitzender der Reservistenkameradschaft Reinhardshagen, haben acht Reservisten den zweiwöchigen Arbeitseinsatz auf dem deutschen Soldatenfriedhof „Fort de Malmaison“ (Frankreich; Departement Champagne), ca. 45 km nordwestlich von Reims, im Auftrag des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge,...

3. August 2017

„Everyone has a right to be recognised“

Internationale Jugendbegegnung in Hessen endet mit Gedenkveranstaltung für sowjetische Kriegsgefangene

Giulia, Pia und Yelizaveta ziehen ein Resümee der vergangenen zwei Wochen. Viel haben sie erlebt: sie haben neue Freunde gewonnen, haben mit Frankfurt, Darmstadt und Worms ganz unterschiedliche Städte kennengelernt und mussten feststellen, dass der Sommer in Deutschland auch sehr regnerisch sein kann. Vor allem aber haben sie viel gelernt, denn...

28. Juli 2017

Mit Menschenrechten gegen Rassismus

Gemeinsam mit der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung organisiert der Landesverband einen Projekttag zum aktuellen Schwerpunktthema des Volksbundes

„All men are created equal“ – dieses Motto der diesjährigen in Hessen stattfindenden internationalen Jugendbegegnung griff Referentin Randi Becker gleich zu Beginn des Workshops „With Human Rights against racism“ auf. Ob sie an dieser Aussage etwas störe, erkundigte sie sich bei ihrem jungen Publikum. Insbesondere die Teilnehmerinnen mussten nicht...

23. Juli 2017

„Er wurde nur 22 Jahre alt“

Landesverband führt erstmalig Namensziegelprojekt zu sowjetischen Kriegsgefangenen durch

Florin, 22, ist Teilnehmer der internationalen Jugendbegegnung in Zwingenberg. Das Schild, das an seinem T-Shirt befestigt ist, hilft den übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ihn mit Namen anzusprechen. Der Soldat, den Florin ihnen heute vorstellt, wurde genauso alt wie er und heißt Iwan Wolkotrub. Sein Name hingegen ist leicht zu vergessen,...

10. Juli 2017

Projekttag auf dem Waldfriedhof Trutzhain

Schülerinnen und Schüler der Melanchthon-Schule Steinatal erkunden die Kriegsgräberstätte

Kriegsgefangenenlager, Civil-Internment-Camp, DP Lager. Die Geschichte des heutigen Ortes Trutzhain ist vielfältig und interessant. Dies wurde Schülerinnen und Schülern der Melanchthon-Schule anhand des neuen Projekttages auf der Kriegsgräberstätte Waldfriedhof Trutzhain näher gebracht. Angelegt als sogenannter „Russenfriedhof“ wurde er von der...

26. Mai 2017

Butzbacher Gymnasiasten begeben sich auf Spurensuche

Regionalgeschichtliche Projekttage auf der Kriegsgräberstätte Nieder-Weisel

Die Kriegsgräberstätte Butzbach Nieder-Weisel ist der letzte Ruheort für 519 Kriegstote der Jahre 1944 und 1945, deren Alter von 2 bis 74 Jahren reicht. Mehrheitlich Soldaten, die bei Kämpfen, in Lazaretten oder in Kriegsgefangenschaft verstorben sind, wurden auf dem von der US-Armee noch vor Kriegsende angelegtem Gräberfeld bestattet....

15. Mai 2017

„Versöhnung, Europa, Frieden“

Zum Landesvertretertag stellt Generalsekretärin Daniela Schily ihre Vision für den Volksbund vor

Neben dem Landesvorsitzenden Karl Starzacher und dem Kreisbeigeordneten Wolfgang Wehnes begrüßte auch Daniela Schily die Teilnehmenden und Gäste des ordentlichen Vertretertages des Landesverbandes Hessen am 13. Mai 2017 in Kassel. Wie schon Wehnes, der dem Landesverband Dank und Anerkennung für seine „Arbeit, die in die Zukunft wirkt“ aussprach,...

24. April 2017

"Die Gefallenen aus Büdingen dürfen nicht vergessen werden!"

Der Landesverband Hessen trauert um Godelieve Lang

Einmal gefasst, wurde ein Vorsatz von Godelieve Lang stets in die Tat umgesetzt. Die im Jahr 2012 auf dem Friedhof der Stadt eingeweihten Gedenktafeln erinnern heute also nicht nur an die Büdinger Gefallenen des Zweiten Weltkrieges. Die Tafeln legen auch Zeugnis darüber ab, was eine Person mit Beharrlichkeit und Tatkraft alles erreichen kann. Die...

20. April 2017

„Ich ziehe den Hut!“

Dankveranstaltung für die ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler im Hessischen Landtag

„Alle Jahre wieder“, so Landtagspräsident Norbert Kartmann, findet im ehemaligen Stadtschloss in Wiesbaden ein bedeutender Termin statt: Der Landesverband Hessen und mit ihm Kartmann als sein Schirmherr, bedankt sich bei all den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die im vergangenen Jahr zugunsten der Friedensarbeit des Volksbundes...

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Schirmherr Boris Rhein

Foto: Hessischer Landtag,
Kanzlei, Volker Watschounek

"Kriegsgräberstätten sind anschauliche Zeugen für die Schrecken der Kriege. Jedes einzelne Grab hilft kommenden Generationen, hinter nackten Statistiken die persönlichen Schicksale der Opfer wahrzunehmen. Besonders bewundernswert finde ich die Jugendarbeit des Volksbundes. Jährlich werden junge Menschen aus verschiedenen Nationen an den Kriegsgräbern zusammen geführt. Sie helfen in internationalen Workcamps in Deutschland und im Ausland bei der Pflege der Gräber. Dies ist eine besonders eindrückliche Form der Friedenserziehung. Gerne unterstütze ich als Schirmherr des Landesverbandes die vielfältige Arbeit des Volksbundes und seiner zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die auch in Zukunft unverzichtbar bleibt. "

Boris Rhein,
Präsident des Hessischen Landtages