Nachricht
Kreisbeauftragter des Volksbundes für den Kreis Calw ernannt
31. Oktober 2019
  • Nordbaden

Der Erste Landesbeamte des Landkreises Calw, Frank Wiehe, hat zusammen mit Volker Schütze, Bezirksgeschäftsführer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Wolfgang Burkhardt zum Kreisbeauftragten für den Volksbund ernannt.  

Burkhardt engagiert sich schon viele Jahre für den Volksbund – bis zum letzten Jahr als Vorsitzender der Reservistenkameradschaft (RK) Calw. Auch wenn er dort aus beruflichen Gründen nicht mehr im Vorstand tätig ist, kümmert er sich weiterhin um die jährliche Sammlung für den Volksbund.  

„Aufgrund dieser Erfahrung und der guten Vernetzung in der Region ist Burkhardt die richtige Person für dieses Ehrenamt“, freute sich Schütze.  

In seiner Doppelfunktion als RK-Mitglied und Kreisbeauftragter wird Burkhardt am 2. November 2019 die Sammlung in Nagold auf dem Marktplatz mit Kameraden der RK Calw durchführen.  

Der Erste Landesbeamte zeigte sich dankbar, dass Burkhardt sich für die Belange des Volksbundes einsetzt. Die Pflege der deutschen Kriegsgräber im Ausland durch den Volksbund zusammen mit Bildungs- und Jugendarbeit seien wichtige Bestandteile der Erinnerungs- und Versöhnungsarbeit, so Wiehe.  

Der Kreisbeauftragte ist Ansprechperson für Angelegenheit des Volksbundes wie beispielsweise die jährliche Haus- und Straßensammlung. Ein großer Vorteil ist, dass Burkhardt hauptberuflich Landesgeschäftsführer des Verbandes der Reservisten in Baden-Württemberg ist. Denn Reservistenverband, Bundeswehr und Volksbund arbeiten Hand in Hand gegen das Vergessen. Auch der Kontakt zu Schulen ist Burkhardt ein Anliegen, denn gerade hier gilt es mehr als 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs Verständnis für die Arbeit des Volksbundes zu schaffen.