Aus- und Fortbildungsangebote

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ist anerkannter Träger der politischen Erwachsenenbildung und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Unter dem Motto „Arbeit für den Frieden“ treffen sich jährlich über 20.000 junge Menschen aus verschiedenen Ländern in den vier Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten sowie bei den Workcamps und Jugendbegegnungen im In- und Ausland, um sich gegenseitig kennenzulernen, gemeinsame Freizeit zu erleben, auf Kriegsgräber- und Gedenkstätten zu arbeiten und sich mit der deutschen und europäischen Geschichte auseinander zu setzen.

Darüber hinaus bieten Bundesgeschäftsstelle und Landesverbände im schulischen und außerschulischen Bereich folgende Veranstaltungen im Bereich Aus- und Fortbildung an:

  • Fachtagungen
  • Fortbildungen und Seminare
  • Aus- und Fortbildung für die ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen


Fortbildungen auf Usedom und im Elsass

Verbringen Sie den goldenen Herbst mit uns auf Usedom oder im Elsass.
Vom 03. bis 06.10.2019 bieten wir Fortbildungen zu den folgenden Themen an:
„Deutsche & polnische Erinnerungskulturen erkunden“ und „75 Jahre deutsch - französische Geschichte in Europa“

Lernen Sie mit dem Centre-Albert-Schweitzer in Niederbronn, Elsass oder dem Golm, auf Usedom, jeweils zwei unserer vier Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten und ihre pädagogischen Möglichkeiten vor Ort kennen. 

Erproben und diskutieren Sie die Vermittlungsmöglichkeiten, didaktischer Ansätze, der partizipatorischen, dialogischen und interaktiven Lernmethoden der Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten und ihrer Umsetzung für den Unterricht. Mittels praktischer Übungen wird gezeigt, wie gesellschaftliche und historische Themen mit jungen Menschen kompetenzorientiert diskutiert werden können. In einem Fachaustausch sollen Methoden des selbstbestimmten und forschenden Lernens und moderne Menschenrechtspädagogik am historischen Ort Kriegsgräberstätte reflektiert werden. Des weiteren wird es Tipps und Hinweise zur Durchführung und Förderung von (deutsch-polnischen bzw. deutsch-französischen) schulischen Begegnungen/ Klassenfahrten geben. Erkunden Sie außerdem die Städte Swineoujscie/ Swinemünde und Szczecin/Stettin oder Strasbourg. Die Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten liegen neben Kriegsgräberstätten –ideale Lernorte, um im Rahmen historisch-politischer Bildung und friedenspädagogischer Ansätze verschiedene Projekte zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen durchzuführen. 

Teilnehmende:
Lehrer*innen der Sekundarstufen I und II aller Schulformen mit den Fächern Geschichte, Politik/Politische Bildung, Ethik, Deutsch, Sozial- und Gemeinschaftskunde, Religion sowie Multiplikator*innen der historisch-politischen Bildung

Teilnahmebeitrag:
75,00€ inkl. Unterkunft, Vollverpflegung, Programmkosten; An- und Abreise erfolgt individuell; Reisekosten müssen selbst getragen werden

Anmeldung:
Anmeldung bis zum 31.07.2019  über die im Flyer beigefügte Anmeldekarte (nebenstehend)

Die Themenschwerpunkte und das Programm entnehmen Sie bitte der nebenstehenden Flyer. Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen für Studienfahrten.

Weitere Informationen zur JBS Golm finden Sie unter www.jbs-golm.de sowie zur JBS Niederbronn unter www.jbs-niederbronn.de.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel