Campleitertraining

Interkultureller Fortbildungszyklus in der historisch-politischen Jugendarbeit

Als ehrenamtliche Campleiter*innen in internationalen Jugendbegegnungen und Workcamps habt ihr ganz schön viele Aufgaben und Rollen: ihr seid Teamplayer, Finanzminister, Sprachmittler, Vertrauensperson, Mediator, Dozent, Friedhofsgärtner, Animateur u.v.m. 

Mit unserer Campleiterfortbildung möchten wir euch fit machen, diese Herausforderung zu meistern. Wir geben euch wertvolle Tipps an die Hand und begleiten euch während einer kompletten Vorbereitungs- und Durchführungsphase und ermöglichen einen Austausch mit erfahrenen Referent*innen im Fachbereich Internationale Jugendbegegnungen sowie anderen Campleiter*innen. 

Die Fortbildung ist modular aufgebaut und so konzipiert, dass Du neben  Schule, Studium oder Beruf daran teilnehmen kannst. Sie besteht aus drei Elementen, bei denen deine Präsenz notwendig ist, andere Fortbildungsbausteine kannst Du per Videokonferenz oder im Rahmen eines Webinars absolvieren.

Inhalte

  • Interkulturelles Lernen
  • Spezifik der historisch-politischen Bildung in der Arbeit des Volksbundes
  • Herausforderungen der Arbeit an den Kriegsgräberstätten, Erinnerungskultur 
  • Arbeit mit Einzelbiografien / Zeitzeugenberichten
  • Umgang mit Konfliktsituationen im Team und mit Teilnehmenden
  • Zusammenarbeit im bi- / internationalen Team
  • Sprache / Sprachbarriere / Sprachmittlung / Sprachanimation
  • Methoden, insb. zur Reflexion

Während der Projektdurchführung reflektiert ihr eure Erfahrungen, Erfolge und Schwierigkeiten und wertet sie anschließend mit den Bildungsreferent*innen und anderen Trainingsteilnehmern aus. 

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Fortbildung bekommst Du eine Bescheinigung, in der die Inhalte dokumentiert sind. 

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Du bist mindestens 18 Jahre alt
  • Du hast bereits erste Erfahrungen in der Betreuung von Jugendlichen gesammelt und eine Gruppenleiterschulung (Juleica) absolviert oder kannst eine vergleichbare Qualifikation vorweisen (pädagogische Ausbildung o.ä.)
  • Du hast Lust mit dem Volksbund gemeinsam internationale Jugendbegegnungen & Workcamps zu gestalten.

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 75 EUR für den gesamten Fortbildungszyklus. Im Betrag enthalten sind Unterkunft und Verpflegung während der Präsenzphasen. Reisekosten können innerhalb Deutschlands gemäß BRKG erstattet werden.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Ablauf der Fortbildung