Nachricht
Nie wieder Krieg - nie wieder Faschismus!
Gedenken in der Dortmunder Bittermark
06. Mai 2019
  • Arnsberg

Dortmund. Trotz des strahlenden Sonnenscheines und obwohl sicherlich zahlreiche andere Dinge lockten, waren am 19. April etwa 3.000 Menschen in der Dortmunder Bittermark zusammengekommen. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Sierau erinnerten sie an das Schicksal der etwa 300 ZwangsarbeiterInnen, Kriegsgefangenen und WiderstandskämpferInnen, die dort im April 1945 von den Nationalsozialisten brutal ermordet worden waren.

Gestaltet wurde die etwa 1,5 stündige Veranstaltung unter Beteiligung einiger junger Menschen, den "Botschaftern der Erinnerung". Auch der Kreisverband Dortmund des Volksbundes legte einen Kranz im Gedenken an die Opfer nieder.

Text und Fotos: Bildungsreferat NRW