Aktion
Oberst Georg Oel: 75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg bedeuten für mich...
"Es liegt an uns, stets und ständig wachsam zu sein." Videostatement von Oberst Georg Oel, Kommandeur des Landeskommandos Thüringen
17. August 2020
  • Nachricht

Gedenken und Gedanken: Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa. 

Anlässlich des 75. Jahrestages dieses Ereignisses veröffentlichen wir regelmäßig Beiträge von Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland, Ihren Erfahrungen mit diesem Thema, was wir nicht vergessen und vor allem was wir für unsere Zukunft beachten sollten.   

Für Oberst Georg Oel, Kommandeur des Landeskommandos Thüringen, ist der 8. Mai 1945 Tag des Neubeginns aber auch der Teilung: "In den westlichen Besatzungszonen entstand die Bundesrepublik Deutschland mit freiheitlich demokratischen föderalen Strukturen und aus der sowjetischen Besatzungszone ging die DDR als Staat mit sozialistischer und zentralistischer Prägung hervor." 30 Jahre nach der Wiedervereinigung fühlten wir Deutschen uns als ein Volk, das Freiheit, Demokratie und Vielfalt verbunden ist. Doch in Zeiten in denen sich "extremistisches Gedankengut und Rassismus immer mehr Bahn brechen", stelle sich die Frage: "Ist das wirklich so? Die Toten in den Gräbern (…) sind die Mahnung an uns alle, aufrecht für den gleichen Wert allen Lebens einzutreten." 

Weitere Videobotschaften finden Sie hier oder besuchen Sie unseren YouTube-Kanal.

Hören Sie zu diesem Thema auch unseren Rundfunkbeitrag in der Mediathek.