Nachricht
Otterberg und Mackenbach: Ausstellung „Krieg und Menschrechte“ des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. im Rahmen des Volkstrauertages 2019 zu sehen
28. November 2019
  • Rheinland-Pfalz

Otterberg und Mackenbach: Im Rahmen des Volkstrauertages 2019 wurde an zwei Orten im Landkreis Kaiserslautern die Ausstellung „Krieg und Menschenrechte“ des Volksbundes gezeigt.

Daniel Schäffner, MdL, der Ortsbürgermeister von Mackenbachen und Michael Vogel, ehrenamtlicher Beauftragter des Volksbundes für den Landkreis Kaiserlautern, bemühten sich darum, die Ausstellung in Mackenbach und Otterberg zeigen zu können.

Die Ausstellung „Krieg und Menschenrechte“ thematisiert die historische Entwicklung der Menschenrechte und die Ahndung von Menschenrechtsverletzungen in aktuellen Konflikten. Die Geschichte der Genfer Konvention wird ebenso dargestellt wie die Rolle des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes. Der Blick richtet sich zudem auf aktuelle Entwicklungen wie beispielsweise die Anerkennung von sexueller Gewalt als Kriegsverbrechen im Völkerstrafrecht.

Exemplarische Biografien zeigen darüber hinaus Menschen, die sich im Kampf für die Menschenrechte verdient gemacht haben oder Opfer von Menschenrechtsverletzungen wurden.

Die Ausstellung bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte zur Vertiefung einzelner historischer Aspekte und Themen. Sie entstand in Zusammenarbeit mit dem Nürnberger Menschenrechtszentrum und dem Wissenschaftlichen Beirat des Volksbundes.

Begleitmaterial zur unterrichtlichen Vor- oder Nachbereitung sowie Fragebögen erhalten Sie auf der Internetseite des Volksbundes unter: (UJ)

https://www.volksbund.de/mediathek/mediathek-uebersicht/#/medientyp-2/

Michale Vogel, ehrenamtlicher Beauftragter des Volksbundes für den Landkreis Kaiserslautern mit der Ausstellung „Krieg und Menschenrechte“ (Foto: Volksbund)