Nachricht
Reservisten aus Schleswig-Holstein auf dem Golm
RK Flensburg organisiert eine Weiterbildung in der Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte des Volksbundes auf Usedom
09. Oktober 2019
  • Schleswig-Holstein

Bereits zum zweiten Mal organisierte der Vorsitzende der Reservistenkameradschaft Flensburg, Oberstleutnant d.R. Norbert Dethlefs, eine Exkursion auf den Golm. Der erste Besuch der Reservisten aus Flensburg in der dortigen Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte (JBS) fand im Jahr 2014 statt. Der Aufenthalt kam damals sehr gut an, was Grund genug war, in diesem Jahr eine Wiederholung zu planen.

Schon zu Beginn des Jahres wurde mit dem Reservistenbeauftragten des Volksbundes, Oberstabsfeldwebel a.D. Jürgen Spill, Thema und Zeitraum für die Veranstaltung abgestimmt. Am 26. Oktober ging es dann los. Auf dem Programm stand zunächst ein Besuch in Anklam mit dem dortigen Lilienthal – Museum. Anschließend ging es weiter nach Kamminke auf Usedom zur JBS Golm.

Das Thema dort lautete diesmal „Raketen und Zwangsarbeit in Peenemünde“. Natürlich war auch der Besuch der Kriegsgräberstätte mit Führung und ein Besuch in Swinemünde vorgesehen. Oberstleutnant d.R. Dethlefs wollte es sich auch nicht nehmen lassen, mit einigen Kameraden an der "Frierenden“ einen Kranz niederzulegen.

An dieser Veranstaltung waren Reservisten der Kreisgruppe Schleswig-Nord beteiligt, u.a aus den Reservistenkameradschaften Flensburg, Südtondern, Tarp und Brunswik, sowie der AKRO SL/FL und Kiel. Auch künftig sollen solche Veranstaltungen wieder auf Kreisebene unter Beteiligung mehrerer Kameradschaften durchgeführt werden.