Nachricht
St. Martinus Schützenbruderschaft sammelt erneut für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Wie in jedem Jahr haben die Emmericher Schützenvereine im November 2019 wieder ihre große Haus- und Straßensammlung für den Erhalt der Kriegsgräber durchgeführt
07. Januar 2020
  • Düsseldorf

Emmerich. Nach dem Weggang der Bundeswehr aus der Hansestadt im Jahr 2008 war dies die nunmehr zwölfte Sammlung, die die Schützen übernommen haben.

Im Ortsteil Elten (rund 4.800 Einwohner) sammelten 25 Schützenbrüder aus 12 verschiedenen Schützenzügen der St. Martinus Schützenbruderschaft erneut überaus erfolgreich. Das Ergebnis konnte seit Beginn im Jahre 2008 regelmäßig gesteigert werden. So auch wieder in diesem Jahr.

Mit einer Summe von 3.725,15 Euro konnte erneut ein neuer Rekord-Höchstwert in Elten durch die Freiwilligen erreicht werden - und dies in einem Sammlungszeitraum von nur knapp zwei Wochen, in dem die Schützen bei Wind und Wetter in ihrer Freizeit in Uniform für den VDK auf die Straße gingen.

Seit dem Jahre 2008 ist damit ein Gesamtbetrag allein in Elten von über 33.100,00 Euro zusammengekommen!!! Eine unglaublich beeindruckende Summe!

Für die investierte Zeit wurden die ehrenamtlichen Sammler als kleines Dankeschön zum Mus-Essen eingeladen. Brudermeister und Vorsitzender Heinz Wienhoven sprach den Dank der Bruderschaft für die Beteiligung und den Einsatz der Kameraden aus.

Nicht zu vergessen: Die Schützen haben die Sammlung zwar durchgeführt, das gesammelte Geld aber wurde von der Eltener Bevölkerung gespendet.

Deshalb gehört unser Dank besonders den Mitbürgern in Elten für die großzügigen Beträge, die sie in die Sammelbüchsen steckten.

10% des Sammelergebnisses werden traditionell einem guten Zweck in der Region zugeführt.

In diesem Jahr kann ein Betrag in Höhe von 370,00 Euro an den AWO-Ortsverband Elten gespendet werden. Der Ortsverband veranstaltet auf dem Eltenberg am Grillplatz der Stadt Emmerich am Rhein jedes Jahr für Kinder im Alter von 6-12 Jahren ein Abenteuer-Zeltlager. Der Spendenbetrag soll dem Zeltlager zugutekommen. Die Scheckübergabe erfolgte im Dezember 2019.

Stellvertretend für die Eltener Schützen überreichten die beiden Sammler Zugführer Ralf Derksen sowie stellvertretender Brudermeister Henry Slagmeulen den Scheck an Fabian Wehren, den Vorsitzenden vom AWO-Ortsverband Elten.

An dieser Stelle nochmals besonderen Dank den Mitbürgern in Elten für die großzügigen Beträge, die sie in die Sammelbüchsen steckten aber auch an die Sammler unserer Bruderschaft für ihren Einsatz.

Text und Foto: René Bolk, St. Martinus Schützenbruderschaft