Nachricht
Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim: Haus- und Straßensammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge 2019
05. Dezember 2019
  • Rheinland-Pfalz

Lambsheim-Heßheim: Auf die Initiative des Landesvorsitzenden des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge und MdL, Herrn Martin Haller, fand am Samstag, dem 16. November 2019, in der Zeit von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr bzw. 15.00 bis 16.30 Uhr wieder eine Sammlung der Vertreter der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim und deren Ortsgemeinden zugunsten der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt.

Im Rahmen der Sammlung wurde ein Spendenaufkommen in Höhe von 533,93 € erzielt.

Die Ortsbürgermeister, die an diesem Tag aufgrund anderer Termine nicht an dieser gemeinsamen Sammelaktion teilnehmen konnten, teilten mit, dass sie in den nächsten Tagen in ihrer Ortsgemeinde ebenfalls eine Sammelaktion durchführen und somit ebenfalls die Kriegsgräberfürsorge unterstützen.

Kriegsgräber sind überzeugende Mahnmale gegen den Krieg und für den Frieden. In unserer so konfliktreichen Welt sind diese Mahnungen dringender denn je. Diese sollen vor allem von jenen gehört werden, die auch heute noch glauben, die schlimmen Lehren von Kriegen zu ignorieren oder gar schönreden zu können. Diese wichtigen Denkmale zu pflegen ist zentrale Aufgabe des Volksbundes. Er führt darüber hinaus in der Jugendarbeit junge Menschen unterschiedlicher Staaten zusammen, damit sie sich kennen, verstehen und respektieren lernen, um so zukunftsorientiert in Frieden ihre Leben gestalten zu können.

Gerne können noch weiterhin Spenden mittels der nachfolgend aufgeführten Bankverbindung direkt auf das Konto des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge überwiesen werden:
IBAN: DE65 5455 0010 0380 0049 33 – BIC: LUHSDE6AXXX (Sparkasse Vorderpfalz)

Die Vertreter der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim und der Ortsgemeinden sowie der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. bedanken sich bei den Spenderinnen und Spender für ihre direkte und große Spendenbereitschaft sowie für die zum Teil recht hohen Spendenbeträge.

Quelle und Foto: VG Lambsheim-Heßheim