Nachricht
Vorfreude auf die Workcamps im Sommer
Die Vorbereitungen der Jugendbegegnungen nehmen Fahrt auf
03. Juni 2019

In wenigen Wochen starten die ersten Workcamps und Jugendbegegnungen des Sommers. Gleichzeitig steigt die Vorfreude bei den Teilnehmer/innen, die zwei Wochen mit Jugendlichen aus anderen Ländern verbringen werden. Klappt das mit der Verständigung? Was muss eigentlich alles in den Koffer? Und was gibt es für ein Programm?

All diese Fragen konnten die Teilnehmer/innen verschiedener Camps beim Vorbereitungstreffen in Essen stellen. Die Bildungsreferentinnen des Landesverbandes NRW und Ehrenamtliche aus den Jugendarbeitskreisen, die sich im Sommer auch als Teamer engagieren werden, machten ihnen mit einem bunten Programm Lust auf ihr Workcamp und beantworteten ihre Fragen. Die Jugendlichen erfuhren mehr über die Aufgaben des Volksbundes und über seine vielfältigen Angebote für junge Menschen. Zum Abschluss stellte die ganze Gruppe ein Symbol dar, das sie mit Freiheit und Demokratie verbindet.

Auch für die ehrenamtlichen Betreuerteams rücken die Jugendbegegnungen in greifbare Nähe. Während der Vorbereitungsfahrten in Bonn und in Ysselsteyn besuchten sie die Unterkünfte, die Kriegsgräberstätten, die während ihres Camps im Mittelpunkt stehen werden, und andere Orte, die im Rahmen des Programms besucht werden. Die Teamerinnen und Teamer entwickelten den Ablauf ihrer Jugendbegegnung und teilten die Zuständigkeiten untereinander auf. Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und fürs Teambuilding gab es ebenfalls.

Rund 35 Workcamps und Jugendbegegnungen finden in den Monaten Juli und August statt. Die gute Nachricht: Auch Kurzentschlossene können sich noch anmelden! – Zum Beispiel für die Workcamps in Monte Cassino, Osttirol oder für einige internationale Jugendbegegnungen in Deutschland. Genaue Infos gibt es unter www.volksbund.de/workcamps oder per E-Mail an workcamps@volksbund.de.