Workcamps

Deutsch-russische Schicksale in den Wolgasteppen von Wolgograd
Russische Föderation
en

Wolgograd, auch bekannt als ehemaliges Stalingrad, ist eine Stadt am Wolgaufer mitten in der südrussischen Steppe, die durch die grausame Schlacht während des Zweiten Weltkrieges traurige Berühmtheit erlangte. Du erhältst die einzigartige Gelegenheit, mit Jugendlichen aus Wolgograd zwei Wochen lang deutsche und russische Perspektiven auf diese Geschichte der Stadt zu diskutieren. Im Mittelpunkt stehen dabei unter anderem die Schicksale deutscher Kriegsgefangener, sowjetischer Soldaten und der Bevölkerung von Stalingrad.

Außerdem arbeiten wir gemeinsam auf einer Kriegsgräberstätte in Wolgograd und tragen so dazu bei, diesen Ort als Mahnmal und Lernort für die Zukunft zu erhalten. Natürlich stehen noch viele andere Dinge auf dem Programm: Ausflüge in die Umgebung, Badeaufenthalte an der Wolga, Spieleabende, Sport und ein Rundgang durch Moskau. Erlebe und entdecke Russland in diesem Sommer aus vielen eindrucksvollen Perspektiven!

Camp-Sprachen sind Deutsch, Russisch und Englisch.

Kooperationspartner ist das Zentrum der patriotischen Arbeit und Kriegsgräbersuche im Wolgograder Gebiet.

Das Projekt wird von der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch unterstützt.

Event summary
Appointment
22.07.2019 - 05.08.2019
Number of participants
10 bis 12 Participants
Age of participants
18 bis 20 Jahre
Preliminary meeting
Route
selbständige An-/Abreise bis/von Hannover, Flug ab/an Hannover nach Russland (vrs. Aeroflot)
Accommodation
Gruppenunterkünfte bei Wolgograd; Vollverpflegung. Im Teilnehmerbeitrag sind die Kosten für den Hin- und Rückflüge sowie für die VISA-Beschaffung enthalten.
Participation fee
450,00 €
Passport/Visa
6 Monate über Ausreisezeitraum hinaus gültiger Reisepass muss bis zum Mai vorliegen; Visabeantragung zentral Bei Besitz einer russischer Staatsbürgerschaft gelten andere An- und Ausreisevorschriften, es wird um Kontaktaufnahme mit der zuständigen Referentin gebeten!
Health regulations
Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B, FSME empfohlen
Registration by
30.04.2019
Fully booked
Contact
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Bundesgeschäftsstelle, Abt. Gedenkkultur und Bildung
Kompetenzcenter Internationale Jugendbegegnungen
Werner-Hilpert-Straße 2
D-34117 Kassel
Tel.:+49 (0) 561-7009-184
Fax: +49 (0) 561-7009-295
Pixel Display-Kampagne