Volkstrauertag in Saarbrücken mit jungem Engagement

Gedenkveranstaltung unter dem Motto "Widerstand im Dritten Reich"

17. novembre 2019

Die Friedenstaube umringt von weißen Rosen (Foto: Amélie Zemlin)

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. hat den Volkstrauertag in diesem Jahr neu gestaltet und das Programm in die Hände von Jugendlichen gelegt. Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Lebach, der Willi-Graf-Realschule Saarbrücken und der Maximilian-Kolbe-Schule Wiebelskirchen haben selbstgeschriebene Gedichte und Theaterstücke vorgetragen, in Anlehnung an Willi Graf Flugblätter von der Empore geworfen und ihre Gedanken mittels Bildern dargelegt. Die Botschaft war klar: Sei Dir Deiner Verantwortung für die Zukunft bewusst und setze auch Du Dich für Demokratie, Frieden und Freiheit ein!                                                                                                                                             

                                                  

                            

Musikalisch untermalt wurde die Zeremonie von dem stimmgewaltigen Schulchor des Gymnasiums am Stefansberg Merzig, der mit 65 Sängerinnen und Sängern die ca. 200 Gäste begeisterte.

                            

Nach dem Landesvorsitzenden des Volksbunds im Saarland, Werner Hillen, sprach Staatssekretär Christian Seel in Vertretung von Ministerpräsident Tobias Hans ein Grußwort. Landtagspräsident Stephan Toscani verlas das Totengedenken.

                             

Im Anschluss fanden sich die Gäste auf den Spicherer Höhen ein. Zwei Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums legten am Hochkreuz, am US-Ehrenstein sowie auf dem deutschen Soldatenfriedhof Kränze nieder. Das Totengedenken wurde auf Französisch, Englisch und Deutsch von drei Schülern des Gymnasiums am Stefansberg vorgetragen.

                             

                              Foto: Bundeswehr/Th. Dillschneider

                              

Beim Ehrenwein im Spicherer Rathaus fand anschließend ein reger Austausch über die gelungene Veranstaltung und das Engagement der Jugendlichen statt.

                                                                                                             Amélie Zemlin

                                                                                                             Fotos: Amélie Zemlin

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel