Ohlsdorfer Friedensfest 2018

Umfangreiches Programm anlässlich einiger Ereignisjahre

2. Juli 2018

Das diesjährige Friedensfest bietet ein umfangreiches Programm

1918. 1938. 10. 1933. 1943: Mit diesen Jahreszahlen markiert das diesjährige Ohlsdorfer Friedensfest die „runde“ Wiederkehr von Ereignisjahren: 1918 steht für das Kriegsende des Ersten Weltkriegs, den Zusammenbruch des Wilhelminischen Deutschlands und die sich anschließende Revolution, 1933 für die 85 Jahre, die seit der nationalsozialistischen Machtergreifung vergangen sind, 1938 für die Reichspogromnacht, die 10 verweist das inzwischen zehnte Friedensfest, 1943 schließlich erinnert an den 75. Jahrestag der „Operation Gomorrha“.
Anknüpfend an diese Zahlen und Ereignisse sind die Themen des Friedensfestes die Revolutionsversuche, Friedensideen, demokratische Prinzipien (und ihre Gefährdung), Migration (und Fremdenhass), Menschenrechte (und ihre Missachtung), aber auch: Provokation von ganz Rechtsaußen und das Friedensfest als bisher erfolgreiche Antwort darauf. In diesem Jahr bietet es in der Zeit vom 21. Juli bis 5. August eine Vielzahl von Veranstaltungen rund um diese Themen, wie immer auf der Gräberfläche der Bombenopfer auf dem Friedhof Ohlsdorf. Das vollständige Programm gibt es hier.

Das Friedensfest wird gefördert durch die BASFI (Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration)

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher*innen!

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel