Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, liebe Interessentinnen und Interessenten,

die Lockerungen des öffentlichen Lebens in Deutschland werden immer weitreichender, sodass wir, wie versprochen, auch in diesem Jahr ein zwar im Vergleich zu den Vorjahren eingeschränktes, aber mindestens genauso spannendes Angebot an Jugendprojekten und Workcamps in Deutschland anbieten können. Wir versuchen, soweit es geht, den internationalen Charakter der Projekte zu wahren, auch wenn die Teilnehmenden aus dem Ausland nicht live dabei sein können.

Wir arbeiten daran, noch weitere Camps anbieten zu können. Wenn Du Dein Camp noch nicht gefunden hast, schau regelmäßig auf die Seite, oder schreib uns eine E-Mail an workcamps@volksbund.de.

Bei jeder Planung steht Eure Gesundheit für uns an erster Stelle. Wir beobachten die Situation am jeweiligen Camport genau, stehen in Kontakt mit den jeweiligen Behörden und reagieren, falls nötig, kurzfristig.  

Wir freuen uns sehr auf Deine Anmeldung!

Das Team des Fachbereichs Internationale Jugendbegegnungen.


Workcamps

Koblenz und die wechselnde Grenze
Deutschland
de

Salut und hallo! In Koblenz treffen sich 12 Jugendliche aus Deutschland und zum ersten Mal schalten sich Jugendliche aus Frankreich online dazu. Auch Du bist eingeladen die kulturell reiche Region zu entdecken, die gleich an drei Länder grenzt: Frankreich, Luxemburg und Belgien. Das Leben mit Grenzen kennt man hier seit Jahrhunderten. Auch Rhein und Mosel treffen sich am sogenannten „Deutschen Eck“. Welche Auswirkungen haben Grenzen auf unser Leben?

Leichte Pflegearbeiten auf einer Kriegsgräberstätte verknüpfen wir mit der Betrachtung der gemeinsamen Geschichte Deutschlands und Frankreichs. Auch Stadterkundungen und verschiedene Gruppenaktivitäten wie Sprachanimationen stehen auf dem Programm.

Gemeinsam mit Jugendlichen aus Frankreich gestalten wir ein Webinar um uns gegenseitig kennenzulernen und persönliche Eindrücke und Meinungen zu teilen.

Französischkenntnisse sind nicht erforderlich, ein wenig Interesse ist aber erwünscht. Das Projekt wird durch das DFJW (Deutsch-Französisches Jugendwerk) finanziert.

Die Veranstaltung im Überblick
Termin
22.07.2020 - 29.07.2020
Teilnehmeranzahl
8 bis 12 Teilnehmer
Alter der Teilnehmer
12-16 Jahre alt
Vorbereitungstreffen
Es werden virtuelle Vorbereitungstreffen angeboten, die Termine und die Anmeldung dazu werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Reiseroute
eigene An- und Abreise nach und von Koblenz Hbf. Bus Abholung am Koblenzer Hbf um 15 Uhr bis Mendig.
Unterbringung
Laacherseehaus Mendig; Mehrbettzimmer sofern laut Richtlinien möglich; Vollpension
Teilnahmebetrag
120,00 €
Pass/Visum
Gesundheitsbestimmungen
Es gelten die aktuellen Infektionsschutz- und Hygieneregeln des Landes Rheinland-Pfalz, sowie des Volksbundes. Da diese jeweils an die aktuelle Lage angepasst werden, erhältst du detaillierte Informationen dazu kurz vor Beginn des Camps.
Anmeldung bis
09.07.2020
Ausgebucht
Kontakt
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Abteilung Gedenkkultur und Bildung
Fachbereich Internationale Jugendbegegnungen
Lützowufer 1
D-10785 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 230936-84
Fax: +49 (0) 30 230936-99