Frankenthal: Schülerinnen und Schüler bei der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes

21. November 2018

Sammlung in Frankenthal: Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe des Karolinen-Gymnasiums sammeln gemeinsam mit ihrem Lehrer Dr. Jörg Koch für den Volksbund. Dr. Koch ist darüber hinaus auch als Kontaktlehrer an der Schule tätig. Dafür erhält er vom Volksbund eine Dankesurkunde. Foto: Volksbund

Novemberzeit ist Sammlungszeit für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Auch in Frankenthal findet eine Sammlung statt. Schülerinnen und Schüler des Karolinen-Gymnasiums haben sich Anfang November auf dem Frankenthaler Wochenmarkt mit der Sammeldose in der Hand auf den Weg gemacht und die Bürgerinnen und Bürger um Spenden gebeten. Diese Sammelaktion ist bereits gute Tradition in der Stadt. Auch andere Schulen beteiligen sich daran und unterstützen so die wichtige Friedensarbeit des Volksbundes.

Auch andere Schulen beteiligen sich daran und unterstützen so die wichtige Friedensarbeit des Volksbundes: die Friedrich-Schiller-Realschule plus, das Albert-Einstein-Gymnasium sowie die Friedrich-Ebert-Realschule plus.

 

Dankesurkunde

Dr. Jörg Koch, Oberstudienrat am Karolinen-Gymnasium und promovierter Historiker, der gemeinsam mit den Schülern und in Zusammenarbeit mit der Stadt die Sammlung organisiert hat, engagiert sich auch darüber hinaus als Ansprechpartner des Volksbundes an seiner Schule. Als Dank für eine 10jährige Tätigkeit als Kontaktlehrer erhielt er deswegen einen Urkunde überreicht. UJ

Mahnung zu Einigkeit und Frieden: am Rathaus von Frankenthal ist diese Gedenktafel angebracht. Foto: Volksbund

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel