Zeitenwende ´45 - Aufbruch in ein neues Europa

Tagung in Braunschweig

Am 27. und 28. Februar in Braunschweig, Volkshochschule Alte Waage, Alte Waage 15, 38100 Braunschweig.

Die Tagung versucht in einer Rückschau auf das Jahr 1945 aufzuzeigen, was nach der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs die politischen Vorstellungen für eine Friedensordnung europa- und weltweit waren.

Worin wurden historisch die Gründe dafür gesehen? Welche historischen Entwicklungen wurden herangezogen, um Krieg und Holocaust zu erklären?

Durch welche Mechanismen, Garantien und Verträge sollten die offensichtlichen Fehler der Friedensschlüsse der Vergangenheit (vor allem nach dem 1. Weltkrieg) vermieden werden? Für den Politikteil ist zu fragen, wo BürgerInnen in Europa heute stehen, was sie von der EU erwarten und inwiefern die Begründung der EU aus der Geschichte der Weltkriege ihnen bewusst  oder wichtig ist.

Hierzu werden u.a. Prof. Dr. Jörg Echternkamp, Prof. Dr. Corine Defrance, Martin Lücke sowie Dr.  Kirstin Schwedes Vorträge halten.

Das vollständige Programm, eine Anfahrtsskizze und das Anmeldeformular finden Sie auch nebenstehend im Anmelde- und Informationsbereich.

Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen unter:

Volksbund Landesverband Niedersachsen
E-Mail: niedersachsen(at)volksbund.de
Tel.: 0511 - 32 12 82Fax: 0511 - 30 65 31

Wenn Sie Fragen zum Programm und zur Organisation vor Ort haben, wenden Sie sich bitte an die zuständigen Mitarbeiter beim Bezirksverband Braunschweig.

Michael Gandt, Bezirksgeschäftsführer
Dr. Rainer Bendick, Bildungsreferent
Tel.: 0531 - 499 30


Auf der Tagung werden vorgestellt:

Ausstellung „Zeitenwende `45 – Aufbruch in ein neues Europa“

Die Ausstellung beschäftigt sich mit den historischen und politischen Ursprüngen und der Entwicklung der Europäischen Bewegung, bzw. der Europäischen Union als Ergebnis des Zweiten Weltkriegs.

Die Ausstellung ist untergliedert in die Kapitel:

1. Kriegsende 1945 – (k)eine Stunde Null?!
2 Eine neue Ordnung nach dem Krieg
3. Europa als Friedensmodell
4. Von der Wirtschafts- zur Wertegemeinschaft
5. (K)ein „Ende der Geschichte“
6. Zukunft Europa!?

Zur Bearbeitung im Unterricht wird didaktisches Material (z. B. Fragebögen) für SEK I und SEK II angeboten. Die Ausstellung besteht aus drei Stellelementen und hat einen Platzbedarf von 40 – 50 m².

Unterrichtsideen und Materialien

Beispiele Praxis: Zeitenwende ’45 – Aufbruch in ein neues Europa

Diese pädagogische Handreichung beinhaltet vier Beiträge der Politik- und Geschichtswissenschaft zum Thema und sieben elaborierte Unterrichtsentwürfe von Kolleg*innen aus Niedersachsen, die in der Praxis erprobt worden sind.

Die Publikation wurde in Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Verlag in Hannover entwickelt und erstellt.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel