Volksbund-Mitglieder besuchten Pirna

28. mei 2019

Die diesjährige Mitgliederreise führte die Mitglieder des Kreisverbandes Magdeburg am 21. Mai nach Pirna. Gelegen in einer der malerischsten Landschaften Deutschlands, der Sächsischen Schweiz, und nur 20 Minuten von der Sächsischen Landeshauptstadt Dresden entfernt, liegt die über 780 Jahre alte Stadt. Bei einer Stadtführung durch die sehenswerte historische Altstadt erlebten die Reisenden den liebevoll sanierten mittelalterlichen Stadtkern, Bürger- und Handelshäuser, verwinkelte Gassen sowie reizvolle Hinterhöfe.
Nach der Einnahme des Mittagessens in den gemütlichen „Ratsherrenstuben“ am historischen Altmarkt besuchten die Mitglieder und Freunde des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein. Im Rahmen einer Führung erfuhren die Mitglieder Wissenswertes über diese Gedenkstätte und gedachten der Opfer. In der Heil- und Pflegeanstalt Pirna-Sonnenstein ermordeten die Nationalsozialisten in den Jahren 1940/41 rund 13.720 vorwiegend psychisch kranke und geistig behinderte Menschen. Sie wurden im Rahmen der nationalsozialistischen Krankenmorde in einer Gaskammer im Keller der Anstalt umgebracht. Weiterhin starben an diesem Ort im Sommer 1941 mehr als tausend Häftlinge aus nationalsozialistischen Konzentrationslagern. Erst nach 1989 drang der fast vergessene Massenmord allmählich in das öffentliche Bewusstsein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel